Radfahren, bald geht es wieder auf Tour!

Goldesel für Zwei...Foto:daroom/PIXELIO

Goldesel für Zwei...Foto:daroom/PIXELIO

Die Natur umweltbewusst entdecken! Immer mehr Urlauber, vor allem Familien, satteln besonders gerne  im Urlaub auf den Drahtesel um und lassen die Autoschlüssel links liegen.

Viele Fahrradvermietungen am Ferienort haben sich mittlerweile auf die Bedürfnisse und Vorlieben ihrer Kunden  sehr gut eingestellt, so dass es Mountainbikes, Tandems, Tourenräder und Räder mit Anhängern schon fast überall zu mieten gibt.

Kinder, die noch nicht selber in die Pedale treten können, sollten entweder in sicher am Rad montierten Kindersitzen Platz nehmen oder es sich in nachwuchstauglichen Anhängern gemütlich machen. Dank der wasserfesten PVC Überdachung, ist auch ein spontaner Regenschauer gut zu ertragen. Bei einer Probefahrt sollte man auf genügend Kopffreiheit, ausreichende Stabilität des gesamten Gefährtes und einen intakten Überrollbügel achten. Eine gemütliche Ausstattung  mit einem Kissen, einer Decke und vielleicht dem Lieblingskuscheltier läßt die Kleinen die vielleicht anfängliche Scheu schnell überwinden.

Gib gas Papa, Cartoon Stefan Bayer/PIXELIO
Gib gas Papa, Cartoon Stefan Bayer/PIXELIO

Natürlich sollte Papa`s oder Mama`s Zugpferd genauso verkehrstüchtig sein. Achten Sie auf  reaktionsschnelle Bremsen, ausreichend Licht, gute Reifen, intakte Speichen, Schutzbleche, Kettenglieder und einen fest montierten stabilen Lenker.

Sollte sie trotz intensiver Inspektion dennoch eine Panne ereilen, ist neben einem gewissen Talent passendes Werkzeug und ein Schlauchreparatur-Set auf jeden Fall von Nutzen. Viele Vermieter bieten im Notfall auch einen Pick-up Service für „Liegenbleiber“ an, die Telefonnummer des Verleihers sollte man also vorsichtshalber seinem  Handyspeicher anvertrauen!

Gute Planungen versprechen gute Touren! Eine Grundregel sollten Sie immer beachten: Die Fahrzeit und das Streckenprofil sollten dem schwächsten Familienmitglied angepasst sein, und vor allem, planen Sie längere Pausen mit ein!

Oftmals liegen attraktive Freizeitangebote direkt an der Strecke:  Waldlehrpfade, Tiergehege, Freizeitparks oder besonders schöne Spielplätze bieten willkommene Abwechslungen, so dass Kinder im  Anschluss wieder neu motiviert ihre Drahtesel besteigen. Orientieren Sie sich an den aufgestellten Wegweisern, die Ausschilderung des deutschen Fahrradnetzes ist geradezu vorbildlich!  Neue Technologien auf Smartphones, wie zum Beispiel GPS,  sind ebenfalls praktische Hilfsmittel, um spontane Abstecher sicher zu erreichen.

Der Trend zum Fahrradurlaub ist in Deutschland nachwievor ungebrochen. Von ausgesprochen anspruchsvollen Touren mit dem Mountainbike durch die Bayerischen Alpen bis zu gemütlichen Ausfahrten entlang der norddeutschen Deiche. Sowohl konditionsstarke Profis als auch Senioren und Familien mit kleinen Fahranfängern finden ihr ideales Revier.

Auch das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist prima geeignet um Natur pur vom Sattel aus zu erleben und zu genießen. Die Ostsee fast immer im Blick, Usedom und Rügen sind einfach ideal für Urlaubsreisen mit dem Fahrrad. Auch die Tourismusregion Mecklenburgische Seenplatte garantiert in den Sommermonaten Fahrradausflüge mit integriertem Badespaß! An den zahlreichen Seen warten einsame Buchten und schön angelegte Strandbäder mit Spiel- und Tobewiesen auf radelnde Badegäste.

Viele Ferienwohnungen in Deutschland haben sich auf  Fahrradurlauber eingestellt, manchmal sind sogar schon Fahrräder im Mietpreis enthalten und sollten sie oben genannte Kriterien erfüllen, dann können wir eigentlich nur noch gute Fahrt wünschen!

Fotos: www.pixelio.de

Schreibe ein Kommentar