Ferienhäuser und Ferienwohnungen Belgien
Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Belgien

Ferienwohnungen und Ferienhäuser: Ferienwohnung in Belgien

Belgien zeigt sich mit seinen Muttersprachen Flämisch, Französisch und Deutsch weltoffen wie kaum ein anderes Land. Neben der Hauptstadt Brüssel und der Stadt Brügge sind die Badeorte an der Nordseeküste wie Knokke-Heist, Bredene, Nieuwpoort und Oostende die touristischen Zentren. Kulinarisch verwöhnt Belgien seine Besucher mit einheimischen Bier, Pralinen und Pommes frites. 

Darum sollten Sie bei BestFewo buchen...
Zufriedene KundenKundenbewertung
Einfach und sicher buchen mit BestFewo: Die Urlauber vertrauen BestFewo.
Ausgezeichnete ServiceQualitätBestFewo hat das Zertifikat Service Qualität zum wiederholten Mal erhalten. Dazu haben wir uns einer speziellen Ausbildung und Prüfung der Serviceabläufe unterzogen.
BestFewo hat das Zertifikat "Service Qualität" zum wiederholten Mal erhalten. Dazu haben wir uns einer speziellen Ausbildung und Prüfung der Serviceabläufe unterzogen.
Die besten Ferienspecials in Belgien
Schnell zum Ziel: Urlaubsthemen und Reiseziele auf einen Blick
Finden Sie mit uns Ihre Ferienwohnung in Belgien!

Planen Sie einen Wanderurlaub in den belgischen Ardennen oder eine Last Minute Städtereise nach Brüssel, Gent, Antwerpen oder Brügge? Oder möchten Sie lieber eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus am Meer in Flandern für einen Urlaub mit dem Hund oder einen Familienurlaub günstig mieten? Bei BestFewo.de finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Belgien, die Sie ganz leicht online buchen können. Ganz gleich, ob Sie eine Nichtraucher-Unterkunft mit Balkon, Garten, Internetzugang oder Pool suchen, bei uns finden Sie mit Sicherheit die Fewo, die Ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht! Erleben Sie „Savoir vivre“ mit einem Ferienhaus-Aufenthalt in Belgien!

Die Region Brüssel - Epizentrum belgischer Lebensart

Bei einem ersten Besuch in Belgien fällt es dem einen oder anderen schwer, einen geeigneten Startpunkt für seine Reise zu finden. Besucht man zuerst die Provinzen in der nördlichen Flämischen Region oder erkundet man doch lieber die weiten Ebenen der südlichen Provinzen Walloniens? Wenn Sie sich partout nicht entscheiden können, beginnen Sie Ihren Urlaub einfach in einer gemütlichen Ferienunterkunft in der Region Brüssel.

Wie der Name schon vermuten lässt, ist diese zentrale Region zugleich Heimat von Brüssel selbst. Als Newcomer wird Sie Brüssel mit seiner facettenreichen Kunst- und Kulturszene und zahlreichen Sehenswürdigkeiten allein schon lange Zeit beschäftigen, denn wenn Sie denken, das Atomium und der kleine, pinkelnde Mann Manneken Pis seien alles, was Brüssel zu bieten hat, dann haben Sie sich gewaltig getäuscht.

Da wäre zum Beispiel der Grand Place, das unbestreitbar schöne Zentrum Brüssels. Hier sammeln sich architektonische Meisterleistungen en masse. Im Schatten der imposanten Zunfthäuser und dem barocken Rathaus ist dieses UNESCO-Weltkulturerbe jährlich Schauplatz von Festivitäten, wie dem Mittelalterspektakel „Ommegang“ oder dem jährlichen Auslegen des thematisch immer anders aussehenden Blumenteppichs.

Und das ist noch längst nicht alles. Auf dem Kunstberg haben sich zahlreiche Kunstmuseen vereinigt, was das Herz eines jeden Kunstliebhabers höher schlagen lassen dürfte. Gerade das 2016 eröffnete MIMA Millenium Iconoclast Museum of Arts mit seiner Veranschaulichungstechnik Kultur 2.0 wird selbst hartgesottene Kunstmuffel restlos begeistern. Als Symbol für Belgiens Status als konstitutionelle Monarchie hat in Brüssel auch der Königspalast sein Zuhause. Königlich geht es auch in den denkmalgeschützten Sankt-Hubertus-Galerien zu. In gemütlicher Atmosphäre können Sie hier in aller Ruhe an zahllosen Einkaufsmöglichkeiten vorbei flanieren. Von traditionellen Geschäften über edle Modeboutiquen ist hier alles vertreten.

Ein jedes Kind kennt sie: Die Schlümpfe, Tim und Struppi und natürlich Lucky Luke sind allesamt Erfindungen belgischer Zeichner. Auch in Brüssel haben diese ikonischen Comic-Figuren ihre Spuren hinterlassen. Überall in der Stadt sind bemalte Comic-Fassaden verteilt, die Sie bei einem „Comic-Rundgang“ entdecken können. Ein lustigerFamilienausflug ist Ihnen auch im belgischen Comic-Zentrum mit Sicherheit gegeben.

Bei über 2.000 gastronomischen Einrichtungen lohnt sich Brüssel für eine kulinarische Entdeckungsreise. Weltruhm genießen die originalen belgischen Pommes-Frites. Die Frittenbuden Maison Antoine und Frit Flagey gelten als die Top-Adressen für den goldgelben Kartoffelsnack. Als Nachspeise genießen Sie feinste Pralinen Brüsseler Chocolatiers oder eine original Brüsseler Waffel. Haben Sie nach all diesen Leckereien Durst bekommen? Ein köstlich-vollmundiges belgisches Bier in einer waschechten Brüsseler Kneipe ist der ideale Durstlöscher für Genießer.

Flandern - Zwischen Kunststädte und Strandoasen

Die nördlichen Provinzen Belgiens fallen unter die Flämische Region, oder in Kurzform Flandern genannt. Im Norden grenzen die Provinzen Ostflandern, Antwerpen und Limburg an die Niederlande, was zum Teil auch Einflüsse auf die Kultur Flanderns als Folge hatte. Als einzige Provinz grenzt Westflandern an die Nordsee. Dementsprechend liegen hier auch viele idyllische Küstenstädte, wie Ostende und De Haan in der Region Ostende. Auch in der Region Veurne finden Sie herrliche Ferienhäuser und andere Ferienunterkünfte in unmittelbarer Nähe zum Wasser. Einem Strandurlaub auf belgische Art steht somit nichts mehr im Wege.

Als Landeshauptstadt Westflanderns gilt Brügge als eine der bekanntesten und bedeutendsten Kunststädte Belgiens und genießt auch in der ganzen Welt ein hohes Ansehen. Haben Sie in der Stadt oder in der umliegenden Region Brügge eine passende Ferienunterkunft gefunden, starten Sie Ihre Brügge-Tour am besten direkt am großen Markplatz und lassen Sie sich von der unvergleichlichen mittelalterlichen Architektur gefangen nehmen. Vom knapp 80 Meter hohen Belfried haben Sie eine großartige Aussicht über den gesamten Marktplatz und Brügges malerisches Stadtbild. Die majestätische Liebfrauenkirche mit dem zweithöchsten Backsteinturm der Welt und die Heilig-Blut-Basilika sind nicht minder beeindruckend. Als Gourmet sollten Sie zumindest das “The Chocolate Line“ und das Schokoladenmuseum besuchen. Ist Ihnen mal nach Ruhe und Zurückgezogenheit, gehen Sie zum Beginenhof. Wenn Sie es schaffen, hier vor 10 Uhr anzukommen, können Sie den Wohnkomplex für Nonnen und seine Grünanlagen in all seiner Pracht genießen.

Die Provinz Limburg hat sich indes als Paradies für Radfahrer einen Namen gemacht. Radeln Sie gemütlich durch die Regionen Hasselt, Masseik oder Tongern und genießen Sie das Leben in der belgischen Provinz. Als älteste Stadt Belgiens ist Tongeren durchaus ein Tagesausflug wert. In zahlreichen Feriendomizilen, wie bei Lommel, können Sie dann anschließend Ihre „Zelte“ aufschlagen.

Eine weitere bedeutende Kunststadt ist zweifellos Antwerpen, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Antwerpen. Die zweitgrößte Stadt Belgiens begeistert Kunstkenner aus aller Welt mit dem Antwerpener Modemuseum, dem MoMu, und dem Rubenshaus, dem ehemaligen Atelier des barocken Malers Peter Paul Rubens

Die Gastronomie hat ohnehin einen wichtigen Platz in der belgischen Kultur. Doch kaum irgendwo sonst wird die Vielseitigkeit der Küche Belgiens deutlich wie in Gent, der Provinzhauptstadt Ostflanderns. Hier befinden sich nicht nur die besten vegetarischen Restaurants Belgiens, Gent ist auch die erste belgische Stadt, die einen „Veggieday“ eingeführt hat. Neben der Küche, genießt auch das belgische Bier einen hohen Stellenwert in der Kultur. Die Stadt Leuven in der Provinz Flämisch-Brabant hat sich unlängst als „Bierstadt“ einen Namen gemacht. Hier hat etwa die weltgrößte Brauerei Anheuser-Busch InBev, Mutter solch namhafter Marken wie Beck´s oder Budweiser, ihren Sitz, welche auch besichtigt werden kann. Frisch gezapftes Bier gibt es auch in der Hausbrauerei Domus und in den 45 Pubs am Alten Markt, der „längsten Theke“ der Welt.

Wallonien - Ruhe und Erholung in den Tälern der Ardennen

Die Wallonische Region, umgangssprachlich Wallonien genannt, umfasst die südlichen Provinzen Belgiens. Je nach dem grenzen diese auch an die Nachbarstaaten Frankreich, Luxemburg und Deutschland und liegen bisweilen in den Ausläufern des Ardennen-Gebirges, wie es bei der Provinz Luxemburg der Fall ist. Die größte und zugleich am dünnsten besiedelte Provinz Belgiens ist fast durchgängig von grünen Wäldern überzogen, was traumhafte Ausflüge in die Natur bedingt hat. So lässt es sich in den Tälern der Ourthe und Semois ganz hervorragend Wandern und Radfahren.

Ferienhäuser und andere Urlaubsunterkünfte finden Sie in den vielen, kleinen Ortschaften der umliegenden Regionen. Direkt am Fluss Ourthe in der Region Marche-en-Famenne liegt Durbuy der, nach eigenen Angaben, kleinste Ort der Welt. Gaumenfreuden und Wassersportaktivitäten hält auch La Roche-en-Ardenne für Sie bereit. In der Region Neufchâteau reizt der Ort Bouillon durch seine außerordentliche Lage an der Semois.

In der Provinz Lüttich erwarten Sie spannende Kombinationen von Kultur und Natur. Die gleichnamige Hauptstadt Lüttich gilt allgemeinhin als die Kulturmetropole Walloniens. Historische Museen und Baudenkmäler wie der Prinzbischöfliche Palast haben über die Jahre ein tiefgreifendes kulturelles Erbe geschaffen. Ein großes Angebot an beschaulichen Ferienunterkünften macht Ihren Aufenthalt umso entspannter.

Entspannung ist das Stichwort für den Ort Spa in der Region Verviers. Wenn Sie sich hier nicht gerade in einem der feudalen Thermalbäder erholen, besuchen Sie unbedingt den Großen Preis von Belgien beim Formel-1-Rennen am Spa-Francorchamps. Ein waschechtes Naturparadies erwartet Sie im Hohen Venn, direkt an der deutsch-belgischen Grenze. Im größten Hochmoor Europas liegen einige der ältesten Naturschutzgebiete Belgiens und auch das Signal de Botrange, die höchste Erhebung des Landes. Wanderer, Radfahrer und sogar Wintersportler kommen hier ganzjährig auf ihre Kosten. In Malmedy und Eupen lassen Sie sich dann in friedvollen Ferienunterkünften nieder.

Der Fluss Maas hingegen bestimmt das Landschaftsbild der Provinz Namur. Die Region Namur und die gleichnamige Provinzhauptstadt sind hier geprägt von Festungen und anderen bemerkenswerten Gebäuden. Von der Stadt Dinant aus hat man den besten Ausblick auf die Ardennen. Im Geburtsort Adolphe Sax, dem Erfinder des Saxophons, sollten Sie auch unter allen Umständen die Zitadelle von Dinant besuchen und den berühmten Honigkuchen „Couques de Dinant“ kosten. Das Maastal selbst können Sie indes erkunden, wie Sie wollen: auf einer Wanderung, einer Radtour oder doch mit dem Kajak die Maas entlang.

Der wallonische Westen ist geprägt von den facettenreichen Regionen der Provinz Hennegau. Da sie touristisch (bislang) eher weniger erschlossen ist, können Sie sich ihre Sehenswürdigkeiten in aller Ruhe einverleiben. So stoßen Sie in der 2.000-Jahre alten Stadt Tournai mit dem Belfried und der Kathedrale Notre-Dame auf gleich zwei historische Highlights. Die Hauptstadt Hennegaus Mons wurde 2015 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt. Schaut man sich die vielen Museen, die Stiftskirche Sainte-Waudru mit Schatzkammer oder das Vincent van Gogh-Haus an, so ist dieser Umstand nicht weiter verwunderlich. Bleibende Eindrücke werden zudem das Historische Schiffhebewerk in Thieu (Le Roeulx) und das Schloss von Beloeil, das „VersaillesBelgiens“, hinterlassen.

Zu guter Letzt steht die Provinz Wallonisch-Brabant auf dem Programm. Neben einer üppigen Natur war Wallonisch-Brabant auch Austragungsort eines wichtigen, historischen Ereignisses. Hier hat der französische Kaiser und Feldherr Napoléon Bonaparte bei der Schlacht von Waterloo seine endgültige Niederlage erlitten. Noch heute können Sie die Ereignisse von damals mit eigenen Augen rekapitulieren. Vom Löwenhügel haben Sie einen perfekten Ausblick über das Schlachtfeld. In der Stadt Waterloo selbst erzählt das Wellington-Museum vom genauen Ablauf der Schlacht. Schließlich wurde 2015 zum 200. Jahrestag der Schlacht in Braine-L‘ Alleud das Mémorial 1815 eröffnet, welches die Schlacht auf eine neue, audio-visuelle Weise präsentiert.

Anzeige