Ferienhäuser und Ferienwohnungen Luxemburg
Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Luxemburg

Ferienwohnungen und Ferienhäuser: Ferienwohnung in Luxemburg

Das Großherzogtum zwischen Deutschland, Belgien und Frankreich zeichnet sich durch eine von bewaldeten Mittelgebirgszügen und tiefen Flusstälern geprägte Landschaft aus. Die Luxemburger Altstadt, die zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde, und die mittelalterlichen Festungs- und Schlossanlagen in Vianden und Clervaux werden ihrem Urlaub den kulturellen Feinschliff geben. 

Darum sollten Sie bei BestFewo buchen...
Ausgezeichnete ServiceQualitätBestFewo hat das Zertifikat Service Qualität zum wiederholten Mal erhalten. Dazu haben wir uns einer speziellen Ausbildung und Prüfung der Serviceabläufe unterzogen.
BestFewo hat das Zertifikat "Service Qualität" zum wiederholten Mal erhalten. Dazu haben wir uns einer speziellen Ausbildung und Prüfung der Serviceabläufe unterzogen.
Zufriedene KundenKundenbewertung
Einfach und sicher buchen mit BestFewo: Die Urlauber vertrauen BestFewo.
Die besten Ferienspecials in Luxemburg
Schnell zum Ziel: Urlaubsthemen und Reiseziele auf einen Blick
Finden Sie mit uns Ihre Ferienwohnung in Luxemburg!

Entdecken Sie das kleine aber feine Land Luxemburg! Mieten Sie dort eine schöne Ferienwohnung mit Kamin oder Sauna in der gleichnamigen Hauptstadt Luxemburg, besuchen Sie die alten Burgen und Schlösser und schwelgen Sie in die Vergangenheit. Falls Sie einen entspannten Urlaub mit dem Hund oder mit Familie inmitten der Natur verbringen möchten, eignet sich die Unterkunft in einem Ferienhaus mit Garten oder mit Pool am besten. Finden Sie eine schöne Nichtraucher-Ferienwohnung mit Terrasse und Internetzugang oder ein Last Minute Ferienhaus für Ihren Angelurlaub bei BestFewo und machen Sie Ihre Ferien in Luxemburg zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Das Zentrum: Das Herz Luxemburgs

Das Kanton Luxemburg bildet praktisch das Zentrum des Großherzogtums und ist nicht weniger als der sozio-kulturelle Dreh- und Angelpunkt Luxemburgs. Das abwechslungsreiche Angebot an Museen, Theatern und anderen Veranstaltungsarten, die Bewohner aus mehr als 150 unterschiedlichen Nationalitäten sowie der fließende Übergang zwischen historischen Schlössern und modernen Gebäudekomplexen machen Luxemburg zu einer multikulturellen Stadt der Kontraste. Das facettenreiche Kulturprogramm wird Sie das ganze Jahr über hindurch unterhalten. Passend zu jeder Jahreszeit wird in Luxemburg immer ein anderes Fest stattfinden, so beispielsweise für den Frühling das “Printemps Musical“ und für den Herbst das Festival “Live at Vauban“.

Bestaunen Sie historische Artefakte aus längst vergangenen Epochen im Musée National d’Histoire et d’Art und im Nationalmuseum der Militärgeschichte. Das Museum für Moderne Kunst Großherzog Jean (MUDAM) fördert den internationalen kulturellen Austausch und führt seine Gäste in die Welt zeitgenössischer und avantgardistischer Kunst. Das Kulturerbe Luxemburgs ist enorm, überall finden sich noch Spuren aus der bewegten Vergangenheit der Stadt, wie die Kasematten. Diese unterirdischen Festungsanlagen erstrecken sich auf 23 Kilometern Länge unter der Altstadt und dienten im 17. Jahrhundert als Werkstätten des Militärs. Zusammen mit den Festungsmauern des Bockfelsens und der historischen Altstadt zählen diese zum UNESCO-Weltkulturerbe Luxemburgs.

Dazu gesellen sich imposante Gebäude, die von der monarchischen Historie Luxemburgs zeugen, wie das Bastion Beck, der Stadt-Palais, das Fort Thüngen oder der Großherzogliche Palast. Die zahlreichen Plätze, wie der Place Clairefontaine oder der Place de l’Europe lockern das Stadtbild auf. Luxemburg ist bekanntlich Verwaltungssitz der Europäischen Union. Dementsprechend haben Sie vom Kirchberg-Plateau Blick auf diverse bedeutsame Institutionen, wie die EU-Kommission, das EU-Parlament und den Europäischen Gerichtshof. Hier liegt zudem die Elbphilharmonie Luxemburg, welche mit ihrem abwechslungsreichen Programm von Klassik, Jazz oder Weltmusik Platz für bis zu 1.500 Zuhörer bietet. Ob Luxushotels oder gemütliche Ferienwohnungen, in Luxemburg gibt es Ferienunterkünfte für jeden Geschmack. Die bunte Mischung aus französischer, deutscher und original luxemburgischer Kultur hat eine ebenso vielfältige wie unnachahmliche Küche hervorgebracht, welche die Eigenschaften der verschiedenen Nationen kombiniert und daraus etwas ganz neues schafft. In den Fußgängerzonen lässt es sich wunderbar flanieren, während die vielen Boutiquen zu einer ausgedehnten Shoppingtour einladen.

Der Norden: Die Ardennen und ihre Naturparks

Im Norden Luxemburgs erstrecken sich die Naturparks der Ardennen über die Kantone Clerf, Wiltz und Vianden entlang der Grenze zu Belgien. Die Hochebenen und tiefen Täler mit ihren verschlungenen Pfaden machen die Ardennen zu einem Paradies für Wanderer, Radfahrer und Aktivtouristen in freier Natur. Hier und dort tauchen Burgen und Schlösser aus längst vergangenen Zeiten auf, wie die eindrucksvollen Schlösser der Orte Vianden, Bourscheid und Esch-Sauer. Diese werden auch zum Schauplatz mittelalterlicher Festspiele und dienen als Kulisse von Konzerten unter freiem Himmel. Die Ortschaften in den Ardennen sind typischerweise zwischen den Hügeln und Bergen eingekesselt und weisen eine mittelalterliche Architektur, inklusive Stadtkern auf. Über einen Mangel an Ferienunterkünften brauchen Sie sich indes keine Sorgen zu machen. Orte wie Hosingen können Sie mit einem umfangreichen Angebot überzeugen. Luxemburgs größte Grünanlagen sind die Naturparks Our und Obersauer. Diese haben sich das Ziel gesetzt, den Menschen einen Erholungsraum zu bieten und gleichzeitig Luxemburgs einzigartige Kräuter- und Pflanzenwelt zu schützen. Machen Sie sich einen entspannten Tag in den Bierbrauereien „Ourdaller Brauerei“ und „Den Heischler“ oder erkunden Sie den Naturpark Obersauer zu Pferd und den Obersauer Stausee. Im Naturpark Our werden Sie der Abenteuerpark Tree Climber und das Erlebnisbad “Aquanatour“ rund um die Uhr beschäftigen. Spaß für die ganze Familie ist vorprogrammiert.

Als Geheimtipp sollten Sie sich unbedingt “The Family of Man“ vormerken. Hinter diesem Namen verbirgt sich die größte Fotoausstellung aller Zeiten, wobei der Künstler Edward Steichen um die 500 Fotografien im Château Clervaux ausgestellt hat, mit dem Ziel das Verständnis zwischen den Menschen durch den universellen Einsatz der Fotografie zu fördern.

Der Osten: Die Region Müllerthal

Das Müllerthal liegt am westlichen Rand Luxemburgs, direkt an der Grenze zu Deutschland und ist Bestandteil der Kantone Echternach und Diekirch. Dank seiner gebirgigen Landschaft wird diese Region auch umgangssprachlich als „Kleine Luxemburgische Schweiz“ bezeichnet. Erosionen haben über die Jahrtausende hinweg einzigartige Felsformationen und Biotope hervorgebracht, die sich international einen Namen gemacht haben. Hauptstadt und kulturelles Zentrum des Müllerthals ist Echternach. Die älteste Stadt Luxemburgs besticht zum einen durch historisch wertvolle Gebäude, wie die Überbleibsel der „Gallo-römischen Stätte“ und der Sankt Willibrord Basilika. Das wirkliche Highlight Echternachs und des Müllerthals ist aber die Echternacher Springprozession. Bei dieser Veranstaltung handelt es sich streng genommen um eine Gebetsprozession, die aber durch das Springen ergänzt wird und einen Ausdruck christlicher Freude widerspiegeln soll. Das alles findet zu musikalischer Begleitung statt. Aufgrund der Besonderheit dieses Brauchtums, wurde die Echternacher Springprozession bereits 2010 zu den immateriellen Kulturgütern der UNESCO hinzugefügt.

Wanderungen im Müllerthal sind kein Problem. Eine Herausforderung für geübte Wanderer ist der 112 Kilometer lange Müllerthal Trail, welcher einmal quer durch die Luxemburgische Schweiz führt. Bei Ihrer Wanderung werden Sie eine Vielzahl der markantesten Felsen des Müllerthals zu Gesicht bekommen, wie dem „Piteschkummer“. In den meisten Ortschaften der Region werden Sie zudem in den Genuss der regionalen Spezialitäten Luxemburgs kommen. Kräuter, Tees und Öle der Marke “Vum Séi“ sind seit jeher fester Bestandteil der Luxemburgischen Küche.

Ein ebenfalls sehenswerter Ort ist das auf einer Hochebene gelegene Beaufort. Beaufort beheimatet nicht nur ein, sondern gleich zwei Burganlagen. Da wäre zunächst die Burg von Beaufort. Erbaut zu Beginn des 11. Jahrhunderts wurde Sie im Laufe der Jahrhunderte immer mehr erweitert, bis sie nach dem Dreißigjährigen Krieg immer mehr dem Verfall anheimfiel und schlussendlich in den 1930er-Jahren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Das Renaissance Schloss Beaufort wurde im 17. Jahrhundert erbaut und kann heute nur bei einer geführten Tour besichtigt werden.

Der Südosten: Die Mosel

Das Landschaftsbild im Südosten Luxemburgs ist geprägt von der Mosel und seinen Ausläufern. Auf circa 39 Kilometern erstrecken sich an den Hängen des Moseltals die berühmten Weinberge, was die Moselregion als Weinanbaugebiet geradezu prädestiniert. Hier werden solch erlesene Qualitätsweine, wie Grauburgunder, Auxerrois und Riesling angebaut. Im Moseler Hinterland wird vorzugsweise Obst angebaut, was die Grundlage für die verschiedenen Säfte, Liköre und Schnäpse bildet. Weintourismus ist in dieser Region ein ganz großes Thema. Lernen Sie alles über den Wein und seine Entstehung und Geschichte bei einer Weintour kennen. Oder besuchen Sie die das Trauben- und Weinfest in Grevenmacher. In Ehnen wurde für die neugierigen Gäste sogar ein Weinmuseum errichtet. Im alten Winzerhaus aus dem 19. Jahrhundert können Sie die Geschichte des Weinbaus im Großherzogtum Luxemburg in allen Details kennenlernen, inklusive einem Eichamt mit Messgeräten, einer Küferei sowie einer abschließenden Kostprobe.

Die Moselregion hat aber noch viel mehr als bloß Weintourismus anzubieten. So stand im Jahre 1985 plötzlich der kleine Ort Schengen im Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit. Denn genau hier wurde das erste Schengener Abkommen zwischen den Benelux-Staaten, Frankreich und Deutschland vereinbart, mit dem Ziel sämtliche Personenkontrollen an ihren gemeinsamen Grenzen abzuschaffen. Das Europa Museum Schengen widmet sich intensiv diesem historisch bedeutsamen Moment und seiner inzwischen 26 Mitgliedsstaaten.

Die Moselregion ist zudem auch ein beliebtes Ziel für Aktivurlauber. Wassersportler können die Ufergebiete zum Schwimmen oder Wasserski-fahren benutzen, während die umliegenden Wege und Pfade Wanderer und Nordic-Walker einladen. Für eine ausgiebige Wanderung durch die Moselregion empfiehlt sich der Wanderweg „Traumschleife-Schengen grenzenlos“. Vom Weinort Schengen führt Sie dieser Weg durch das Naturschutzgebiet Strombierg bis in Winzerdorf Contz les Bains, kurz hinter der französischen Grenze.

Eine Bootsfahrt auf der Mosel verspricht sich eigentlich schon fast von selbst. Tatsächlich können Sie an Bord der “MS Princesse Marie-Astrid“ an einer gemütlichen Flusskreuzfahrt teilnehmen. Das elegante und luxuriöse Innere des Schiffes wird Erinnerungen an längst vergangene Zeiten wachrufen, während Sie die Landschaft durch die ausladenden Fenster betrachten können. Ein Hort der Ruhe und Entspannung ist indes die Mondorf Domaine Thermal in Bad Mondorf im Kanton Remich. Eine vollwertige Spa-Anlage samt Sauna, Solarium, Türkischem Bad sowie Wellnessbehandlungen und Hallen- und Freibädern garantieren einen unvergesslichen Aufenthalt in einem der besten Wellnesszentren Luxemburgs.

Der Süden: Das Land der roten Erde

Das Land der roten Erde. Hinter diesem geheimnisvoll anmutenden Begriff verbirgt sich die südliche Spitze Luxemburgs, genauer gesagt das Kanton Esch an der Alzette. Auch “Terres Rouges“ genannt hat die Region ihren Namen vom roten Eisenerz, welches hier die Stahlindustrie in Luxemburg maßgeblich mitbestimmt hat. Das Nationale Bergbaumuseum in Rumelange oder der “Train 1900“ und die Grubenbahn “Minièresbunn“ im Minett Industrie- und Eisenbahnpark erzählen vom Erfolg der Luxemburgischen Kohle- und Stahlindustrie.

Mittlerweile hat sich Esch an der Alzette zu Luxemburgs wichtigstem Handelszentrum entwickelt. Die Städte Dudelange, Differdange und Belval bestechen durch ihre dynamische Kunst- und Kulturszene. Musikfestivals, Straßentheater und der Konzertsaal “Rockhal“ sind mittlerweile feste Treffpunkte der großen internationalen Rock- und Popszene. Der “Parc Merveilleux“ bei Bettembourg wird mit seinen vielen Tierattraktionen, den Abenteuerspielplätzen und Märchenwald die ganze Familie unterhalten.

Aktivsportler können sich hingegen an den drei Etappen des “Red Rock Mountainbike Trail“ messen. Als Belohnung halten diese Radwege einige der besten Sehenswürdigkeiten des Landes bereit.

Anzeige