Ferienhäuser und Ferienwohnungen Polen
Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Polen

Ferienwohnungen und Ferienhäuser: Ferienwohnung in Polen

Polens bewegte Geschichte, seine europaweit höchste Biodiversität und seine zahlreichen historischen Städte wie Warschau, Danzig, Krakau und Posen machen das östliche Nachbarland zu einem vielseitigen Urlaubsziel. Über 500 km Ostseeküste, fast 10.000 Seen und Gewässer sowie insgesamt 23 Nationalparks machen Polen zu einem Eldorado für Naturfreunde. 

Darum sollten Sie bei BestFewo buchen...
Ausgezeichnete ServiceQualitätBestFewo hat das Zertifikat Service Qualität zum wiederholten Mal erhalten. Dazu haben wir uns einer speziellen Ausbildung und Prüfung der Serviceabläufe unterzogen.
BestFewo hat das Zertifikat "Service Qualität" zum wiederholten Mal erhalten. Dazu haben wir uns einer speziellen Ausbildung und Prüfung der Serviceabläufe unterzogen.
Zufriedene KundenKundenbewertung
Einfach und sicher buchen mit BestFewo: Die Urlauber vertrauen BestFewo.
Die besten Ferienspecials in Polen
Schnell zum Ziel: Urlaubsthemen und Reiseziele auf einen Blick
Finden Sie mit uns Ihr Ferienhaus in Polen!

Vergessen Sie „Kaum gestohlen, schon in Polen“! Verbringen Sie stattdessen einen Ferienhaus-Urlaub in Polen und genießen Sie Ruhe und Entspannung! Polen bietet vielfältige Landschaften mit zahlreichen Nationalparks, wo man wunderschöne Berge, Urwälder, Badeseen und Felsen zu Fuß oder per Rad erkunden kann. Die polnische Ostseeküste empfängt jedes Jahr ebenfalls viele sonnenhungrige Besucher. In beliebten Kulturstädten wie Danzig, Krakau, Stettin oder Warschau kann man viele kulturelle Sehenswürdigkeiten entdecken. Das alles können Sie von einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus aus wunderbar genießen. Über 1.300 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Polen finden Sie bei BestFewo.de. Ganz gleich, ob Sie einen Urlaub mit dem Hund in einem Ferienhaus am Meer mit Pool an der Ostsee verbringen möchten, eine Städtereise in einer Ferienwohnung mit Internetzugang planen oder eine Nichtraucher-Unterkunft mit Garten in Schlesien oder Masuren für den Familienurlaub suchen, bei BestFewo können Sie die passende Ferienunterkunft günstig mieten.

Von weißen Stränden und grünen Wäldern im Norden

Die Regionen und Ortschaften entlang der polnischen Ostseeküste sind gerade wegen ihrer historischen Strandbäder und üppigen Wälder ein beliebtes Ausflugsziel, wobei Sie Ferienhäuser in unmittelbarer Strandnähe buchen können. Beliebte Ostseebäder und Kurorte sind das an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern gelegene Świnoujście (Swinemünde) und Kołobrzeg (Kolberg). In Stettin, der Landeshauptstadt Westpommerns, sollten Sie der „Roten Route“ folgen. Diese führt Sie vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie dem Schloss der Pommerschen Herzöge oder eine der zahlreichen Kirchen in der Alt- und Neustadt. Das nördlich gelegene Stettiner Haff gleicht bei gutem Wetter einem wahren Paradies für Wassersportler und passionierte Radfahrer. Wandern Sie gerne an der frischen Luft, so wird Sie der Nationalpark Wollin auf der gleichnamigen Insel begeistern, wo Sie ein riesiges Freigehege für die vom Aussterben bedrohten Wisente erwartet! Noch mehr Natur finden Sie auf der pommerschen Seenplatte, welche sich mit einem Kanu oder Kajak ideal erforschen lässt. Traditionsreiche Seebäder und historische Ortschaften werden Sie auch in der Region Pommern finden. Haben Sie Lust auf einen Badeurlaub, so sollten Sie eine Ferienunterkunft in den beliebten Bädern Sopot, Ustka oder Rowy buchen. Im Slowinski Nationalpark und im Gebiet Bory Tucholskie (die Tucheler Heide) können Sie wiederum bei einer ausgedehnten Wanderung Ihre Seele baumeln lassen. Seine ansehnliche Architektur und die deutsch-polnisch angehauchte Kultur machen Danzig zu einem Klassiker Polens. Die historische Hafenstadt blickt bereits auf eine bewegte Vergangenheit als Handelszentrum zwischen Deutschland und Polen zurück und hat mit imposanten Bauwerken, wie dem Krantor oder der Marienkirche einige imposante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Nationalmuseum Danzig ist zudem eines der wichtigsten polnischen Museen. Ein Zeugnis des „finsteren“ Mittelalters liegt in Malbork, wo die Marienburg am Fluss Nogat bereits seit dem 13. Jahrhundert ihren Sitz hat. Als größte Backsteinburg Europas wurde dieses imposante Bauwerk zu einem UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Das Naturparadies Polens finden Sie schließlich in der Region Ermland-Masuren, was nicht ohne Grund als das polnische „Land der Seen und Fische“ bezeichnet wird. In kleinen Ortschaften, wie Ostróda, finden Sie Ferienhäuser inmitten der Idylle polnischen Landlebens. Lernen Sie diese ursprüngliche Region bei einer Fahrt auf dem Elblag-Ostróda-Kanal kennen. Wenn Sie wollen, können Sie auf diese Weise sogar die Stadt Kaliningrad im benachbarten Russland erreichen, ein ideales Ziel für einen Tagesausflug. Ein bedeutendes Stück deutscher Geschichte erleben Sie in der Stadt Ketrzyn, wo Adolf Hitlers berüchtigte „Wolfsschanze“ in den Wäldern verborgen liegt.

Eine Reise in die Vergangenheit im Zentrum

Masowien im Zentrum Polens zählt mit zu den wohlhabendsten Regionen des Landes, nicht zuletzt ein Verdienst der Landeshauptstadt Warschau. Haben Sie erst einmal eine attraktive Ferienunterkunft oder Ferienwohnung erworben, so können Sie sich von der pulsierenden Anziehungskraft der Metropole gefangen nehmen lassen. Schlendern Sie durch die historische Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und barocken Bauten und lassen Sie sich in einem der vielen Restaurants am Marktplatz nieder. Unbedingt empfehlenswert ist der Warschauer Königstrakt. Dieser knapp zehn Kilometer lange Weg führt Sie vom Königsschloss bis zum Wilanów-Palast und ist gut zu Fuß zu schaffen. Und wenn Sie unterwegs solch beeindruckende Gebäude, wie den Präsidentenpalast oder die St. Joseph-Kirche, passieren, wird sich Müdigkeit gar nicht erst breitmachen. Vom 30. Stock des Kulturpalastes, dem unverkennbaren Wahrzeichen Warschaus und höchstem Gebäude Polens, haben Sie einen fantastischen Ausblick über die Skyline der Stadt und können nebenbei noch das kulturelle Angebot der Einrichtungen genießen. Ein düsteres, wenn auch wichtiges Überbleibsel deutscher Geschichte erwartet Sie im ehemaligen Warschauer Ghetto. Durchqueren Sie die Prozna Straße, die einzige Straße des Ghettos, vorbei an den Resten der Ghetto Mauer und dem Denkmal der Ghettohelden und lassen Sie die Eindrücke auf sich wirken. Das Pawiak Museum, eine ehemalige Haftanstalt, und das Polin erzählen von der Geschichte der polnischen Juden in Polen, inklusive dem Aufstand im Warschauer Ghetto von 1943. Ein Besuch im Warschauer Ghetto mag vielleicht ein bedrückendes Erlebnis sein, ist dennoch von immenser Bedeutung, da dieses Kapitel nicht in Vergessenheit geraten sollte. Wenn Sie sich für klassische Musik begeistern können, werden Sie um eine Reise ins Dorf Żelazowa Wola nahe der Kleinstadt Sochaczew nicht herumkommen. Hier liegt nämlich das Geburtshaus des legendären Pianisten und Klavierkomponisten Fryderyk Franciszek Chopin, auch besser bekannt unter dem Namen Frédéric Chopin! Sind Sie schon einmal dort, werfen Sie doch auch einen Blick in das Chopin Museum oder in den Nationalpark Kampino. Im Gegensatz zu dem touristisch stark erschlossenen Masowien und Warschau, geht es in der Nachbarregion Großpolen noch eher ruhig zu. Hier finden Sie Ferienhäuser in beschaulichen kleinen Dörfern. Sehenswert in Großpolen sind das Renaissance-Rathaus in der Landeshauptstadt Posen oder die größte Kirche Polens im Dorf Licheń Stary, welche auf den außergewöhnlichen Namen Basilika der Schmerzensreichen Muttergottes und Königin von Polen hört.

Beschauliche Ferienregionen Bergbau im Süden

Haben Sie die malerischen Strände und grünen Wälder im Norden und das geschichtsträchtige Zentrum Polens erst einmal hinter sich gelassen, sollten Sie sich die südlichen Gebiete vornehmen. Diese entpuppen sich nämlich bei genauerer Betrachtung als Erholungsparadies ohne Massenandrang. Unbedingt sehenswert ist Krakau. Die Landeshauptstadt Kleinpolens wird auch gerne noch als heimliche Hauptstadt des ganzen Landes angesehen. Schlendern Sie vorbei an den imposanten Bauten sämtlicher Zeitepochen und lassen Sie sich von der 1.000-jährigen Geschichte Krakaus gefangen nehmen. Passend dazu finden Sie im Archäologischen Museum die Dauerausstellung „1.000 Jahre Krakau“. Von der ehrfurchtgebietenden Wawelburg, wo einst die Könige Polens residierten, können Sie die gesamte Stadt überblicken. Statten Sie den Tuchhallen aus der Renaissance und der zweitältesten Universität Mitteleuropas, der Jagiellonen-Universität, einen Besuch ab und lassen Sie einen aufregenden Tag in eine der über 200 Kellerkneipen ausklingen. Auch abseits vom Highlight Krakau finden Sie in Kleinpolen zahlreiche Ausflugsziele im Freien.Im Wintersportort Zakopane werden Sie eine Vielzahl von Ferienwohnungen und Ferienunterkünften vorfinden. Hier können Sie auf steilen Pisten ihr Können unter Beweis stellen und beim Après-Ski gebührend feiern. Zudem liegt die Stadt zu Füßen des Tatra-Gebirges. Die höchste Gebirgskette zwischen dem Kaukasus und den Alpen lädt zu ausgiebigen Wanderungen vor spektakulärer Kulisse ein. In Tarnów erleben Sie die größten mittelalterlichen Festspiele des Landes. Ganze sechs Nationalparks sind in Kleinpolen verteilt und warten mit unterschiedlichen Highlights auf. Beobachten Sie im Nationalpark Magura seltene Vogelarten oder machen Sie eine Wanderung zum Rysy, dem höchsten Berg Polens im Nationalpark Tatry. Die Nachbarregion Schlesien war im 19. Jahrhundert das Bergbauzentrum Polens. Noch heute erinnern die stillgelegten technischen Einrichtungen an diese aufregende Zeit. Nehmen Sie sich eine Ferienunterkunft im Feriengebiet der Schlesischen Beskiden und bereisen Sie die Denkmäler dieser Epoche.

Zu großen Höhen und zu funkelndem Wasser im Westen

Im südwestlichen Niederschlesien sammeln sich gleich mehrere Naturwunder. So liegen an der Grenze zur Tschechischen Republik die Ausläufer des Riesengebirges Karkonosze, gipfelnd in der knapp 1.600 Meter hohen Schneekoppe, der Śnieżka, was gerade passionierte Wanderer und Kletterer aufhorchen lassen sollten. Die durch die Region fließende Oder wird wiederum Wassersportler begeistern. Kulturelle Highlights erwarten Sie in der Landeshauptstadt Breslau. Das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Polens besitzt mit einer Mischung aus den Kulturen Deutschlands, Österreichs und Tschechiens ihren ganz eigenen unverwechselbaren Charme. Bemerkenswert sind das im gotischen Stil errichtete Rathaus, das Überangebot an kulturellen Veranstaltungen und die historische Altstadt. Auffallend sind zudem die vielen Ausläufer der Oder, welche sich wie ein Geflecht aus Adern durch die Stadt schlängeln und Breslaus Stadtteile in viele kleine Inseln verwandelt. Allein die historische Altstadt kann von über zehn Brücken aus erreicht werden! An Niederschlesien grenzt die Region Lebus. Diese ist touristisch ebenfalls noch nicht sehr erschlossen, was aufgrund der vielen Seen, Flüsse und üppigen Wälder, alles Vermächtnisse der Eiszeit, ein Wunder ist. Vielmehr versteht sich Lebus als ideales Ausflugsziel für einen Aktivurlaub in der Natur. Gehen Sie im geheimnisvollen Muskauer Park auf Wanderschaft, machen Sie eine entspannende Kanu- oder Kajakfahrt auf der Seenplatte bei Lagów oder wagen Sie sich bei Fichtwerder in Polens ersten Safaripark! Baw się w Polsce! Viel Spaß in Polen!