Ferienhäuser und Ferienwohnungen Slowakische Republik
Ferienwohnungen und Ferienhäuser in der Slowakischen Republik

Ferienwohnungen und Ferienhäuser: Ferienwohnung in der Slowakischen Republik

Die Slowakei ist mit ihrer Hauptstadt Bratislava ein Reiseland, welches sich vor allem für neugierige Entdecker empfiehlt. Neben seiner international bekannten Wintersportregion Hohe Tatra zeichnet das Land die beeindruckende Anzahl an Burgen aus. Kein Urlauber sollte bei einem Besuch auf die Nationalgerichte Sauerkrautsuppe und Brimsennocken verzichten. 

Darum sollten Sie bei BestFewo buchen...
Zufriedene KundenKundenbewertung
Einfach und sicher buchen mit BestFewo: Die Urlauber vertrauen BestFewo.
Ausgezeichnete ServiceQualitätBestFewo hat das Zertifikat Service Qualität zum wiederholten Mal erhalten. Dazu haben wir uns einer speziellen Ausbildung und Prüfung der Serviceabläufe unterzogen.
BestFewo hat das Zertifikat "Service Qualität" zum wiederholten Mal erhalten. Dazu haben wir uns einer speziellen Ausbildung und Prüfung der Serviceabläufe unterzogen.
Die besten Ferienspecials in der Slowakischen Republik
Schnell zum Ziel: Urlaubsthemen und Reiseziele auf einen Blick
Finden Sie mit uns Ihr Ferienhaus in der Slowakei!

Die Slowakei bietet Abwechslung für jeden Familienurlaub. Die überwältigende Naturlandschaft in den Gebirgen der Tatra lässt sich am besten aus einem Ferienhaus mit Bergblick genießen. Um die kulturreiche Hauptstadt Bratislava zu erkunden, mietet man am besten eine günstige Ferienwohnung mit Internetzugang und Balkon. Egal, ob Sie einen Skiurlaub, Badeurlaub, Städtetrip oder Wanderurlaub in der Slowakei planen, bei BestFewo.de finden Sie gewiss die Unterkunft, die genau Ihren Wünschen entspricht! Über 450 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in der Slowakei stehen Ihnen bei BestFewo.de zur Auswahl. Buchen Sie jetzt Ihre Ferienwohnung in der Slowakei und lernen Sie die Landschaften dieses schönen Landes kennen!

Bratislava – Die Schönheit an der Donau

Bratislava ist das kulturelle Epizentrum der Slowakei sowie Dreh- und Angelpunkt der slowakischen Geschichte. Die ehemalige Hauptstadt Großungarns liegt in der südwestlichen Ecke des Landes, eingebettet zwischen der Donau der Kleinen Karpaten. Trotz seiner jahrhundertealten Geschichte zählt Bratislava mit zu den jüngsten Großstädten Europas, was sich auch an der überdurchschnittlich jungen Bevölkerung widerspiegelt. So ist Bratislava eine sowohl altehrwürdige, geschichtsträchtige Stadt als auch eine trendige, moderne Metropole. Auch des Nachts ist es hier kein bisschen ruhiger. In den Straßen Obchodná, Michalská oder Ventúrska haben Sie eine große Auswahl an Nachtclubs und Discotheken. Ein klarer Tipp ist definitiv dasNu-Spirit, welches sich schon seit über zehn Jahren großer Beliebtheit erfreut. Ist Ihnen nicht nach 100 Prozent Party, können Sie es in den Bars Barrock und Bastion Pub zu klassischem Rock etwas gemächlicher angehen lassen.

Von Ihrer Ferienwohnung aus immer gut sichtbar ist die Burg Bratislava, das Wahrzeichen der Stadt, dessen imposante Silhouette hoch über der Stadt thront. Überall in Bratislava sind denkmalgeschützte Monumente und Stadtgebiete verteilt, die den ganzen Stolz slowakischer Baukunst repräsentieren. Da wären zum einen der St. Martinsdom, das gotische Symbol Bratislavas, welcher eine Barockstatue des Heiligen St. Martin in seinem Inneren verborgen hält. Die Altstadt selbst ist ein einziges Denkmal und garniert mit einer Vielzahl von historischen Palästen im Renaissance-, Rokoko- und Barockstil, wie dem Mirbach-, oder dem Pálffy-Palais. Der klassizistische Primatial-Palais beherbergt ganze sechs einzigartige Bratislavaer Gobelins aus dem 17. Jahrhundert. Bemerkenswert ist auch der Michaeler Turm, ist dies doch das einzig übriggebliebene Stadttor, durch welches man die Altstadt betreten kann. Auf verschiedenen Plätzen können Sie sich zurücklehnen und das rege Treiben der Stadt auf sich wirken lassen, sei es der lebhafte Hauptplatz Hlavné Námestie oder der deutlich ruhigere Franziskaner Platz, samt Franziskanerkirche mit Kloster.

Bratislavas kultur-historisches Erbe ist enorm: So wird ein Großteil der Sammlungen in beinahe 50 Museen aufgebahrt. In knapp 20 Kunstgalerien sind die Werke der bedeutendsten Künstler der Slowakei untergebracht. Und in 30 Theaterhäusern können Sie sich an den Aufführungen des Slowakischen Nationaltheaters und der Slowakischen Philharmonie erfreuen.

Bratislava gilt auch als eine Hochburg für Gourmets, dessen Küche sich zusammensetzt aus den Eigenschaften Deutschlands, Österreichs, Ungarns und der eigenen regionalen Küche. So finden Sie auf der slowakischen Speisekarte deutsches Wildfleisch ebenso vor, wie einen Wiener Kipferl und ungarische Eintöpfe. Mit dem Ende des Sozialismus in der Slowakei hat auch eine Art kulinarische Revolution in die Stadt stattgefunden, was viele Köche zu immer neuen Kreationen und Kombinationen ermutigte. Das Al Farooder die Drei Musketiere zählen mit zu den beliebtesten Adressen. Als moderne Metropole versteht sich Bratislava auch als Shoppingmeile. Im stilvollen Shopping-Zentrum Aupark oder in der gepflegten Alten Markthalle können Sie Ihrem Einkaufsgelüsten zwanglos nachgehen.

Sillein – Mittelalter, Aktivurlaub und Wellness im Nordwesten

Die Region Sillein, oder Žilina, liegt in der nordwestlichen Slowakei, an der Grenze zur Tschechischen Republik und Polen. Bekannt ist die Region vor allem durch seine vielen, mittelalterlichen Burgen und Schlösser, allen voran die Burg Orava bei Oravský Podzámok ist ein Paradebeispiel einer Mischung aus Renaissance und Neugotik. Aktivurlauber werden sich an den vielen natürlich vorkommenden Wanderpfaden und Radwegen in den Nationalparks Kleine Fatra und Große Fatra erfreuen, welche sich über die Gebirgsketten der West-Tatra und Niederen Tatra hinwegziehen. Die 16 Kilometer lange Radwanderung durch das Demänovská dolina Tal in der Niederen Tatra ist eine der empfehlenswertesten Routen der Region. Wintersportler kommen indes im Skigebiet Žiarce auf ihre Kosten. Zwischen Dezember und März sind hier sogar Nachtskifahrten möglich. Im Feriendomizil Pavčina Lehota finden Sie entsprechende Urlaubsunterkünfte.

Die Region Sillein eignet sich auch für einen ausgedehnten Wassersport-Urlaub. Buchen Sie eine Ferienunterkunft oder ein Ferienhaus in den Orten Liptovský Trnovec, Liptovský Mikulás oder Liptovský Ján, welche alle in unmittelbarer Nähe zum See Liptovská Mara liegen. Die verschiedenen Thermalquellen und der nahegelegene Aquapark Tatralandia werden Groß und Klein gleichermaßen begeistern. Eine der wichtigsten Städte der Region ist Ružomberok, an den nordwestlichen Hängen der Niederen Tatra. Im Zentrum der slowakischen Papierindustrie sind vor allem die Kirche des Heiligen Andreas und das Rathaus am Platz Námestie A. Hlinku sowie der Kalvarienberg eindeutige Anziehungspunkte.

Preschau – Natur, Wintersport und Weltkulturerben im Nordosten

Im nordöstlichen Teil der Slowakei liegt das Verwaltungsgebiet Preschau oder Prešov. Angrenzend an Polen und die Ukraine ist Preschau eine naturell und kulturell überaus reichhaltige Region. Naturell begeistert der Nationalpark Tatra im Gebirge der Hohen Tatra Skifahrer und Wanderer mit seiner ursprünglichen Natur und ausgedehnten Skipisten. Legendär sind die insgesamt 26 Kilometer langenLanglaufloipen des Wintersportortes Štrbské Pleso, der höchstgelegenen Gemeinde der Tatra. Familien mit Kindern sind hier ebenso willkommen wie erfahrene Skisportler. Im staatlich anerkannten Kurort Vysoké Tatry finden Sie neben Ferienunterkünften zahlreiche Kur- und Heilanstalten, die sich ganz der Erholung und Pflege ihrer Gäste verpflichtet haben. Weitere Ferienwohnungen und Ferienhäuser erwarten Sie im nur rund zehn Minuten südlich gelegenen Veľký Slavkov.

Lassen Sie es sich hier bei einer Massage oder Wärmekur gut gehen. Die Urwälder des Nationalparks Poloniny in den Ostkarpaten wurden bereits zu UNESCO-Weltkulturerben erklärt. Kulturell faszinieren die zahllosen Schlösser, Burgen und Klöster. So gibt es in der Region Scharosch, oder Šariš, mit die höchste Konzentration von Holzkirchen in der ganzen Slowakei, während die Burg Spišský hrad bei Žehra mit knapp vier Hektar zu einem der größten Burgruinenkomplexen Mitteleuropas gehört.

Neusohl – Bergbau, Höhlen und Kinderparadiese im Süden

Neusohl, oder Banská Bystrica, ist die zentral-südliche Provinz der Slowakei, an der Grenze zu Ungarn. Zusammen mit der Hauptstadt Banská Bystrica ist das gesamte Verwaltungsgebiet von seiner Bergbauvergangenheit gezeichnet. Neben Banská Bystrica zeugen gerade die ehemaligen Bergbaustädte Banská Štiavnica und Kremnica von der Bergbauhistorie. Besuchen Sie bei der Gelegenheit die erste Bergbauakademie Europas in der Weltkulturerbe-Stadt Banská Štiavnica!

Hobbyforscher gehen in den Höhlen von Harmanecká und Bystrianska jaskyňa in der Niederen Tatra auf Entdeckungsreise. Ist Ihnen der Sinn nach Fun und Action, gehen Sie im Skizentrum PARK SNOW bei Donovaly auf die Piste, gleich zwischen den Parks der Niederen Tatra und der Großen Fatra. Neben einem der besten slowakischen Snowparks, dem Riders Park Záhradište, ist das Kindergelände FUN PARK mit einer Fläche von 12.500 Quadratmetern das zweitgrößte, speziell für Kinder ausgestattete Wintersportgelände Europas.

Kaschau – Karstgebiete, Erleuchtungspfade und Weinkeller im Südosten

Am südöstlichen Zipfel der Slowakei grenzt das Verwaltungsgebiet Kaschau, oder Košice, sowohl an die Ukraine als auch an Ungarn. Die Hauptstadt Košice ist zum einen die zweitgrößte Stadt der Slowakei, zum anderen das ostslowakische Kulturzentrum. Im Nationalpark Slowakischer Karst ist tief unter der Erde das größte Karstgebiet Mitteleuropas verborgen. Die über 1.100 Schluchten und Höhlen hat man bereits ins Weltkulturerbe der UNESCO mit aufgenommen. Burgen, Burgruinen, Schlösser und Kirchen dominieren das Landschaftsbild der Region. Ein Großteil der Gotteshäuser wurde entlang des sogenannten Gotischen Weges erbaut. Dieser knapp 280 Kilometer lange Rundweg zieht sich einmal quer durch die Slowakei und ist quasi eine Art kultureller Lehrpfad der slowakischen Geschichte und Kultur. Neben bedeutsamen Gotteshäusern, sind auch die Burg Krásna Hôrka und das Schloss Betliar an den Pfad gelegen. Krásna Hôrka ist eine imposante gotische Burg, die östlich von Rožňava auf einem Hügel thront und alle Blicke auf sich zieht. Das „Märchenschloss“Betliar erweckt eher den Eindruck eines adligen Jagdsitzes, situiert in einem Park ganz im Stil englischer Landschaftsarchitektur, inklusive romantischer Bauten, künstlicher Höhlen und einem Wasserfall.

Nicht zu vergessen ist auch die Stadt Trebišov. Hier beginnt nämlich die Tokaier Weinstraße, welche direkt durch das Anbaugebiet des Tokaier Weines führt, dem „Wein der Könige und dem König der Weine“. Werfen Sie unbedingt einen Blick in die mittelalterlichen Tokaier Weinkeller. Diese in Vulkanstein gemeißelten Gewölbe stammen noch aus der Zeit der Türkenkriege und wurde auch als Versteck vor Räubern genutzt. Die besten Weinkeller liegen in den Gemeinden Malá Tŕňa, Veľká Tŕňa und Viničky. Verkostungen sind natürlich mit inbegriffen!

Neutra – Wirtschaftszentrum und Entspannung im Südwesten

In der südwestlichen Slowakei liegt das Verwaltungsgebiet Neutra, oder Nitra, welches komplett an Ungarn angrenzt. Mit Wurzeln im 8. und 9. Jahrhundert gilt die Landeshauptstadt Nitra als älteste Stadt der Slowakei und bedeutsames Wirtschaftszentrum der Westslowakei. Die moderne Stadt ist geprägt von einer reichhaltigen Kultur, wie dem Theater Nitra oder dem Musikalischen Frühling in Nitra. Jedes Jahr finden auf der internationalen Landwirtschaftsmesse Agrokomplex Ausstellungen zu den neusten Errungenschaften in der Agrar- und Lebensmittelbranche statt. Altertümliche Kirchen, Burgen und Schlösser, wie das Schloss Topoľčianky, ergänzen Neutras kulturhistorisches Angebot.

Zur Erholung sind innerhalb der Region diverse Wellness- und Thermalbäder verteilt, die ihre Gäste nach allen Regeln der Kunst verwöhnen. Die Anstalten in Patince, Komárno und Štúrovo sind ganzjährig in Betrieb.

Tyrnau – Kurzentren, Freibäder und Wassermühlen im Westen

Das Verwaltungsgebiet Tyrna, oder Trnava umschließt Bratislava im Westen der Slowakei, während es im Norden an Tschechien und im Süden an Ungarn grenzt. Die Hauptmetropole Trnava selbst ist durch seine vielen sakralen Bauwerke international bekannt. Die Stadt Piešťany hingegen ist ein weltweit anerkannter Kurort, dessen thermales Mineralwasser und sulfathaltiger Heilschlamm berühmt sind für ihre heilenden Kräfte bei Muskelerkrankungen, Rheuma-Krankheiten und anderen Nervenkrankheiten. Im größten slowakischen Kurort können Sie sich im Napoleonischen Bad und auf der Kurinsel Ihrer Therapie hingeben, während Sie im Gesellschaftszentrum bei Theater und Kunst bestens unterhalten werden. Weitere, familienfreundliche Thermal- und Freibäder erwarten Sie in den Orten Dunajská Streda, Velký Meder und Topoľníky.

Ein besonderes Highlight sind die vielen historischen Wassermühlen, die sich entlang der Kleinen Donau, der Malý Dunaj, entlang schlängeln. Kombiniert mit den malerischen Auwäldern, einem erfrischenden Bad im kühlen Nass und Lagerfeuer am Flussufer ergibt sich so ein unvergleichlicher Urlaub in der slowakischen Natur.

Für einen ausgiebigen Naturausflug schauen Sie in den Kleinen Karpaten vorbei. Neben vielen Burgruinen und Schlössern, wie dem Schloss Smolenice, finden Sie hier auch viele Wander- und Ausflugsmöglichkeiten.

Anzeige