Wandern mit der Familie im Sauerland

wegweiser am Rothaarsteig, Foto: holger-ndf/PIXELIO

Wegweiser am Rothaarsteig, Foto: holger-ndf/PIXELIO

Die Mittelgebirgsregion im Südosten von Nordrhein-Westfalen erstreckt sich mit seinen kleinen Ausläufern des Hochsauerlands bis zum nordwestlichen Zipfel Hessens und Willingen. Die reizvolle Natur gepaart mit der sauerländischen Gastfreundschaft ziehen gerade Familien in die beliebte Region, die sich gerne an der frischen Luft bewegen- sprich wandern.

Der bekannteste Wanderweg ist der Rothaarsteig. Er gilt als einer der schönsten Höhenwanderwege Europas, ist 154 km lang und zeichnet sich insbesondere durch seine naturnahen Wege und Pfade aus. Gespickt mit phantastischen Aussichtspunkten, naturkundlichen Anlaufpunkten und zahlreichen Erlebnisstationen ist der Rothaarsteig immer ein Garant für Abwechslung und Spaß an der Strecke. Apropos Spaß: Wandert man mit Kindern, sollte man versuchen Strecken zu wählen, die in irgendeiner Form abwechslungsreich sind. Schöne Aussichten können Kinder oftmals nicht so begeistern wie ihre Erziehungsberechtigten, deshalb ist bei Wanderungen mit Kindern immer der Weg an sich das Ziel, sprich auf der Wanderung muss schon auch mal etwas Interessantes passieren, damit etwaige Lustlosigkeit und Langeweile gar nicht erst aufkommen.
Gerade auf diesem Gebiet hat sich das Sauerland besonders hervorgetan:
Auf Wanderstrecken zwischen 2 bis 4 km erleben Kinder die Natur spielerisch und abwechslungsreich. Lernen ohne es zu merken ist hier das Motto, denn welches Kind will schon im Urlaub bewußt Wissen pauken?
Im Folgenden sind die schönsten Erlebnispfade speziell für Familien mit Kindern beschrieben:

Der Eulenweg: Er führt von Nordenau nach Westfeld und bietet anhand von Guckkästen und Waldzeitungen viel Information über die Entwicklung und Nutzung des Waldes vom Hudewald über die Wacholderheide bis zum Brandtenholz

Besonders abwechslungsreich ist der Familienwanderweg und Naturlehrpfad Eslohe-Wenholthausen gestaltet. Wer spielt am schönsten auf dem Waldxylophon? Wer entdeckt die Bewohner des Insektenhotels? Ein Memoryspiel ist was für fixe Denker und der Barfußpfad, der Wasserkreislauf und die Streuobstwiese für kleine abenteuerlustige Entdecker.

Von Schmallenberg nach Fleckenberg können sie mit Ihren Kindern den Holzerlebnisparcours erwandern. Hier dreht sich selbstredend alles um´s Holz. Zehn Stationen geben Auskunft über das naturnahe Material und bringen auch die Erwachsenen ins Staunen.

Ein Barfuß- und ein Dschungelpfad begeistert die Lütten auf dem Hollenpfad in Bödefeld. Ein Tretbecken, eine Kohlenmeilerstelle, ein Feuchtbiotop, ein Wildgehege und ein Natur-Erlebnis-Spielplatz nebst Hüttendorf sind die Highlights dieser schönen kindgerechten Wanderung.

Der Walderlebnispfad Bad Fredeburg bringt kleinen Spurensuchern mittels Flug- und Fährtenbildern auf die richtige Spur der Waldbewohner.

Beim Walderlebnispfad Dorbar gilt es die Waldbewohner im Weitsprung zu schlagen, Flugbilder von Greifvöglen zu puzzeln und mit geschlossenen Augen barfuß den Bodenbelag erraten.

Wandererlebnisse in Hülle und Fülle bieten auch die Naturparke Arnsberger Wald, Homert, Diemelsee, Rothaargebirge und das Eggegebirge. Der Naturpark Arnsbergerwald ist eines der beliebtesten Naherholungsgebiete NordrheinWestfalens. Bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt, ist ein Ausflug zur Möhnetalsperre Das imposante Bauwerk ist begehbar, dient der Stromerzeugung und der Niedrigwasseraufhöhung der Ruhr.

Der in der Nähe liegende Möhnesee bietet neben schönen Wanderwegen auch ein umfangreiches Wassersportareal. Der Klangwald, der Kyrillwald sowie der 35 m hohe Lörmecketurm sind die beliebtesten Ausflugsziele im Naturpark Arnsberger Wald.

Der Naturpark Homert erstreckt sich über eine Fläche von 550 qkm vom Lennetal im Westen bis zum Ruhrtalgebiet im Osten, von Lennestadt im Süden bis zur Stadt Hemer im Norden. Neben zahlreichen gut markierten Wanderwegen durch das abwechslungsreiche Gebiet begegnet man Naturattraktionen wie dem Felsenmeer bei Hemer, der Balver Höhle, die als größte Kulturhöhle Deutschlands gilt, und der nicht minder interessanten  Heinrichshöhle. Imposante historische Gebäude wie das Schloss Laer und das Kloster Brunnen sind lohnenswerte Ausflugsziele im schönen Naturpark Homert.

Der Naturpark Diemelsee liegt im äußersten Nordwesten Hessens und ragt mit einem Drittel seiner Fläche in das angrenzende Bundesland Nordrhein-Westfalen hinein. Radfahrer erfreuen sich schon lange an dem reizvollen und abwechslungsreichen Diemelradweg. Weitläufige Wälder bestimmen das Landschaftsbild und das Wandernetz ist weitläufig und vorbildlich ausgeschildert. Zahlreiche Aussichtspunkte, der Eisenberg oberhalb der Diemeltalsperre, der St. Muffert oberhalb von Heringhausen und der Widdehagen bei Schweinsbühl sowie der Dommelturm zwischen Ottlar und Rattlar und der 1905 erbaute Georg-Viktor-Turm auf dem Eisenberg bei Korbach gewähren einen weiten Blick über das Waldecker Land. Der Diemelsee bietet Tauchern, Schwimmern, Surfern und Seglern beste Voraussetzungen zum Ausüben ihrer bevorzugten Sportart. Vierbeiner dürfen sich auch am und im Diemel See vergnügen. Einen ausgewiesenen Hundestrand finden Sie in der Nähe des Strandbades Helminghausen. Besuchen Sie auf jeden Fall auch den durch den Wintersport bekannt gewordenen Ort Willingen mit seinen vielen Freizeiteinrichtungen, wobei Sie auch unbedingt dem Bergwerkmuseum und der größten Skisprunggroßschanze der Welt einen Besuch abstatten sollten. Auch die Stadt Korbach mit seinem mittelalterlichen Stadtbild sollten sie auf keinen Fall links liegen lassen, denn hier ist die Geschichte an vielen Orten noch hautnah spürbar.

Der Naturpark Rothaargebirge wird auch das Dach Westfalens genannt. Viele Quellen entspringen in diesem weitreichenden Gebirge.  Die Quellen der Ruhr, Eder, Sieg, Lahn, und Lenne haben im Rothaargebirge ihren Ursprung und breiten sich sternförmig in der waldreichen Landschaft aus. Einen hervorragenden Blick eröffnet sich Ihnen vom Astenturm, in seinem Inneren befindet sich auch das Informationszentrum des Naturparks und der hier beginnende  Heidelehrpfad ist gleichzeitig eine nette kleine Wanderung. Malerische Schlösser und Burgen, hübsche Altstädte mit dem so typischen Fachwerk, freuen sich ganz bestimmt auf Ihren Besuch und im Winter können Sie sich auf den schneesicheren Pisten des Winterbergs und den umliegenden Loipen auf das vortrefflichste vergnügen.

Der Naturpark Eggepark zeichnet sich durch geologische Vielfalt und ein ausgeglichenes Schonklima aus. Dem deutschlandweit einmaligen Reichtum an natürlichen Heilmitteln wie Sole, Moor, Schwefel, kalten und warmen Heilwässern hat die Region ihren Ruf als „Heilgarten Deutschlands“ zu verdanken. Hier finden sich daher seit jeher traditionsreiche Heil- und Moorbäder sowie weitere Kurorte in großer Dichte. Auch hier ist das Wandern Trumpf – Burgen, Schlösser,  idyllische Orte und Kurbäder wie Altenbeken, Bad Driburg, Horn- Bad Meinberg und Bad Lippspringe sind lohnenswerte Abstecher. Ein Naturwunder der besonderen Art läßt sich in Borlinghausen bestaunen. Eine sage und schreibe 1000 Jahre alte Eiche würde uns, wenn sie könnte, viel erzählen können.

Entdecken Sie eines der schönsten Wandergebiete Nordrhein-Westfalens – das Sauerland erwartet Sie!

Geschmackvolle Ferienwohnungen im Sauerland können Sie hier buchen!

Foto: www.pixelio.de

Schreibe ein Kommentar