Der Ostseeküstenradweg

lassen Sie sich Zeit...Foto: Alfred Teske/PIXELIO

lassen Sie sich Zeit...Foto: Alfred Teske/PIXELIO

Erleben Sie die wunderschöne Ostseeküste mit ihrem Fahrrad. Der Ostseeküstenradweg ist einer der schönsten und aufgrund seiner Seeluft auch einer der gesündesten Radwege Deutschlands.

Der Radweg startet in Flensburg und führt Sie entlang der Küste bis nach Usedom.

Und was das für eine tolle Küste ist! Immer wieder wunderschön anzusehen sind die weißen Sandstrände, die sich wieder mit bizarr geformten Klippen abwechseln. Nicht zu vergessen die attraktiven Küstenstädte und Seebäder, die dem Reisenden so manch vergnügliche  Abwechslung bieten.

Die Tourengestaltungsmöglichkeiten sind fast unendlich. Der wahre Luxus für dieses Vorhaben ist die Zeit die sich gönnen möchten oder können.
Am besten unterteilt man den Ostseeradweg in zwei  Abschnitte, zum einen in Flensburg-Lübeck (ca. 420 km) und  Lübeck–Usedom (ca. 390 km).

Diese Tourenbeschreibung startet in Flensburg- Deutschlands nördlichster Stadt.
Über 400 Jahre stand Flensburg unter dänischer Flagge. 700 Jahre Stadtgeschichte geben der Altstadt ihr schönes Gesicht.
Bevor Sie sich auf das Rad schwingen, unternehmen Sie doch erst einmal einen Bummel durch die hübschen Gassen und/oder besuchen Sie das bekannte Schifffahrtsmuseum, das 700 Jahre Seefahrt auf interessante Art und Weise dokumentiert.
Nun geht es entlang der Flensburger Förde, wo Sie sich während der Fahrt schon auf eines der schönsten Wasserschlösser Deutschlands freuen können.
Glücksburg – hier steht das Wasserschloss,  majestätisch umgeben von Wasser, und wartet darauf von Ihnen angemessen bestaunt und besichtigt zu werden. Erbaut wurde dieses überaus anmutige Gebäude zwischen 1582 und 1587 und es zählt zu den wichtigsten Residenzschlössern Norddeutschlands.
Nach der Besichtigung radeln Sie weiter entlang des Steinberg Haffs um die Geltinger Bucht durch das beschauliche Dörfchen Angeln bis nach Kappeln.

Für eine kurze Rast bietet sich die Besichtigung der Backsteinkirche in Gelting an während Kappel mal wieder mit einer überaus hübschen Altstadt zum Bummeln und vielleicht zu einer Kaffeepause einlädt.
Ihr nächstes Ziel auf dem Ostseeradweg wird das Ostseebad Damp sein. Damp liegt an der Spitze der Halbinsel Schwansen. Trennen Sie sich für eine gewisse Zeit von ihrem treuen Drahtesel und brechen Sie auf zu einer Strandwanderung im weißen Sand, oder schauen Sie sich den schönen Yachthafen an.
Wer mehr Zeit investieren möchte dem sei der Besuch des subtropischen Badeparadieses oder des großen Wellness-Centrums empfohlen, vielleicht sogar für eine Massage der müden Waden?
Vorbei am beeindruckenden Herrenhaus Ludwigsburg führt Sie der Ostseeradweg  weiter nach Eckernförde. Hier sollten Sie sich zu einem gemütlichen Einkaufsbummel hinreißen lassen. Strand, Einkaufsstraßen und der Binnensee liegen in Eckernförde eng beieinander, so dass die Entdeckung der hübschen Stadt zu Fuß ein Vergnügen ist.
Besonders auffällig sind  die schönen Bürgerhäuser die die Straßenzüge säumen.

Nach Eckernförde verlässt der Radweg die Küste und führt über die Dörfer des Dänischen Wohld. Beachten Sie auch die vielen Hünengräber am Wegesrand.
Nach dem Dorf Strande gelangen Sie wieder zurück an die Küste, genauer gesagt an die Kieler Förde. Der weite Blick während der Fahrt  über die überaus beeindruckenden Hafenanlagen läßt keine Langeweile aufkommen.

Bald erreichen Sie das Marine Ehrenmal in Laboe und das U-Boot U995, weiter geht es über die einen gemütlichen Deichweg bis zum Badeort Stein. Der Strand ist einmalig schön und die Küstenabschnitte tragen Namen wir Brasilien und Kalifornien.

Über die Hohwachter Bucht erreichen Sie Heiligenhafen,  die schöne touristisch geprägte Küstenstadt gegenüber der Insel Fehmarn, dann das schöne Neustadt und über die Lübecker Bucht gelangen Sie in die berühmte Hansestadt Lübeck mit ihrem Wahrzeichen, dem Holstentor.

Hier beginnt der zweite Abschnitt des Ostseeradweges. Er führt über namhafte Städte wie Wismar, Rostock, Stralsund, Greifswald bis nach Ahlbeck auf der Insel  Usedom. Jede der vorgenannten Städte bietet Sehenswürdigkeiten, reizvolle Altstädte und verzaubern Sie mit ihrem maritimen Flair. Die Kaiserbäder auf der Insel  Usedom, Bansin, Heringsdorf, und Ahlbeck begeistern mit ihrer anmutigen Bäderarchitektur, ihren Seebrücken und bieten auch des Abends viele Unterhaltungsmöglichkeiten zu jeder Jahreszeit.

Entdecken Sie die Ostseeküste mit dem Fahrrad, übernachten Sie in gemütlichen Ferienwohnungen, die bestens geeignet sind, sich nach einem anstrengenden Tourentag auf das Vortrefflichste zu erholen.

Reizvolle Ferienwohnugen an der Ostseeküste finden Sie auf dieser Internetseite.

Schreibe ein Kommentar