Die Bundesgartenschau 2011 in Koblenz

Auf der BUGA die Königin!

rote rose, Foto:chocolat01 / pixelio.de

Sollten Sie dieses jahr in den Sommermonaten ihren Urlaub am Rhein verbringen, dann sollten Sie der Stadt Koblenz aus aktuellem Anlass unbedingt einen Besuch abstatten, denn dieses Jahr ist die Stadt Gastgeber der Bundesgartenschau.

Seit dem 15. April 2011 und noch bis zum 16. Oktober dreht sich alles um sehenswerte florale Gestaltungen, die man als Blumen- und Pflanzenfreund einfach gesehen haben muss.

Der Slogan “Koblenz verwandelt” steht als Leitidee dieser im wahrsten Sinne bunten Veranstaltung. Drei Kernbereiche gilt es zu entdecken, das Kurfürstliche Schloss, den Blumenhof und die Festung Ehrenbreitstein.

Ausstellungen, Blumenschauen und Veranstaltungen aus allen kulturellen Bereichen bieten dem Besucher einen bunten Strauß an Unterhaltungsmöglichkeiten. Angrenzende Uferbereiche werden an die Gartenschau angeschlossen und in großzügige attraktive Freiflächen verwandelt, auf denen man sich wunderbar zwischendurch erholen und entspannen kann.

Sich bei einem ersten Besuch einen Überblick zu verschaffen, dass sollte man in der BUGA Seilbahn, die sanft über das Areal schwebt. 850 m lang ist die Strecke, an dem Seil hängen 18 Panoramakabinen und der Clou: Ihre Füße stehen auf einem Glasboden, wenn das kein besonderer Kick ist!

Eine Hin- und Rückfahrt ist übrigens schon im Eintrittspreis enthalten.

Prachtvolle Blumenhallen und die schön hergerichteten Außenanlagen rund um die Festung Ehrenbreitstein sind eine wahre Augenweide. Klangvolle Unterhaltung aber auch launige Theaterstücke werden auf der Hauptbühne im Innenhof dargeboten.

Anfang bis Ende Juni steht bei den dekorativen Anpflanzungen die Rose im Mittelpunkt. Alle drei Areale bezaubern durch Arten- und Farbenvielfalt von den verströmenden Düften ganz zu schweigen.

Desweiteren findet die prachtvolle Dahlie im Spätsommer die nötige Aufmerksamkeit als Berlinerin besuche ich fast jedes Jahr auf dem ehemaligen BUGA-Gelände das „Dahlienfeuer“ und bin immer wieder hingerissen.

Nehmen Sie auch ihre Kinder auf die Bundesgartenschau mit, natürlich sind Blumen und Pflanzen  für den Nachwuchs tendenziell deutlich weniger erquickend als für uns Erwachsene aber es gibt auch spannende Veranstaltungen, die auch Kinder begeistern. Ich denke da zum Beispiel an die Greifvogelshow, wo man sogar ganz mutig eine Eule streicheln und dem Küken was in den weit geöffneten Schnabel stopfen darf. Der Spielplatz ist so wie das gesamte Areal einfach einzigartig und innovativ und sind die Kinder schon etwas älter, so kann man ja auch einen Treffpunkt aushandeln und alle sind zufrieden.

Neben zahlreichen einmalig stattfindenden Veranstaltungen gibt es auch regelmäßig wiederkehrende: Montags heißt es die Buga bewegt: Sportliche Mitmachangebote in spielerischer Form  ohne jeglichen Leistungsdruck machen auf den Wiesen in der Gruppe doppelt Spaß. Nordic Walking, Boule, das entspannende Taijiqan/Qigong oder Schachturniere garantieren einen guten Start in die Woche.

Gelacht wird immer donnerstags, Varieté und Comedy-Veranstaltungen sowie kleine Konzerte auf der Veranstaltungsfläche hinter dem Deutschen Eck entlassen einen frohen Mutes in das bevorstehende Wochenende.

Schreibe ein Kommentar