Frankfurt am Main: Spielstätte der FIFA-Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland

Skyline Frankfurt am Main

Skyline Frankfurt am Main, Foto: © Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Obwohl ihre in der Stadt und Umgebung heiß geliebte „Eintracht“ nach einem etwas unglücklichen Saisonverlauf diesjährig den schweren Gang in die zweite Bundesliga antreten muss – sich dort jetzt  aber immerhin auf das baldige Derby gegen den Lokalrivalen FSV Frankfurt freuen kann – ist die hessische Metropole, die man aufgrund ihrer hohen Konzentration an Banken und deren Hochhäusern auch gerne mal „Mainhattan“ nennt, doch nichts desto trotz eine traditionelle deutsche Fußballstadt mit stolzer und erfolgreicher Geschichte.

Diese große Begeisterung, die man in der Stadt des „Ebbelwoi“ (Apfelwein) seit jeher dem Fußball- wie auch generell dem Sport entgegenbringt, dürfte somit auch entscheidend für die Nominierung als Spiel- wie vor allem auch Finalstätte der FIFA-Frauenfußball-WM 2011 gewesen sein. Und natürlich besitzt die Stadt mit ihrem 1.FFC Frankfurt auch einen der erfolgreichsten deutschen Frauenfußballvereine.

Gleich vier Spiele werden alleine in Frankfurt ausgetragen, und zwar die zwei Gruppenspiele der Begegnung des Titelverteidigers Deutschland gegen das ebenfalls starke Team der Afrikameisterinnen aus Nigeria am 30.6.2011 und das Spiel des Überraschungsteilnehmers Äquatorial-Guinea gegen Brasilien am 6.7.2011. Außerdem finden auch das Halbfinale am 13.7.2011 und natürlich das ersehnte, und hoffentlich unter deutscher Beteiligung bestrittene und gewonnene Endspiel am 17.7.2011 hier statt.

Frankfurt ist Sitz sowohl des „Deutsche Fussball-Bundes (DFB)“ als auch des „Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)“, und damit vielleicht sogar die wichtigste deutsche Sportstadt. Bereits bei der WM 1974, der EM 1988 und dem Konföderationen-Pokal 2005 glänzte man hier mit einem bunten und vielseitigen Rahmenprogramm, und auch anlässlich der baldigen Spiele wird Besuchern Frankfurts wieder allerhand geboten.

Der soeben erschienene offizielle „Fanguide“ zur WM in Frankfurt informiert Gäste auf ausführlichen 48 Seiten über alles Wissenswerte rund um die WM, so etwa über das Programm der Fanmeile und der Frankfurter Fußballgärten am südlichen Mainufer, in denen man alle 32 Spiele live auf im Main „schwimmenden“ Leinwänden miterleben kann.

Die Vorfreude in und um Frankfurt ist natürlich schon jetzt riesengroß, und viele Veranstaltungen stimmen auf die WM ein. Bereits seit letztem Jahr fährt die im WM-Design gestaltete Straßenbahn mit dem Slogan „Frankfurt – das Herz des Frauenfußballs“ durch die Stadt, vom 4. bis zum 19. Juni finden an verschiedenen Orten in Hessen die „Tage des Mädchenfußballs“ statt, in der altehrwürdigen Frankfurter Paulskirche kann man vom 22. Juni bis zum 17. Juli die Ausstellung “20 Köpfe 11 Geschichten” besichtigen, das Sport- und Kultur-Festival für Mädchen und junge Frauen “Maediale 2011″ mit über 100 Workshops und Sport-Schnupperkursen wird vom 23. bis zum 26. Juni in der Frankfurter Innenstadt begangen und auch die große Eröffnungsfeier der WM am 25.6. wird schon sehnsüchtig erwartet.

Besucher, Gäste und Fußballfans, die der nicht nur momentan spannenden Stadt Frankfurt am Main noch spontan einen sportlichen Besuch zur WM abstatten wollen, können übrigens immer noch zahlreiche Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Frankfurt und Umgebung finden, von denen sie aus die Spiele und das ganze farbenfrohe Drumherum auf kurzen Wegen wunderbar erreichen können.

Schreibe ein Kommentar