Mit Kindern an den Bodensee

Hinein ins Vergnügen Bodensee

Abgehängt, Foto: © Rainer Sturm/PIXELIO

Ausflüge sind es, die Kinder in jedem Urlaub bei Laune halten. Sie lieben die Abwechslung und wollen am liebsten jeden Tag etwas Neues erleben, was sie dann später ihren Klassenkameraden nach ihrer Rückkehr erzählen können.

Sollten Sie dieses Jahr ihre Ferien am Bodensee verbringen, so haben Sie, was die Vielfalt an Ausflugszielen betrifft, eine sehr gute Wahl getroffen.

Die wunderschönen Anrainerstädtchen mit den zauberhaften Promenaden, das umliegende Bergpanorama, der See an sich, der sowohl zu einer Schiffsfahrt als auch zum Baden einlädt und die ausgezeichneten Fahrradwege, unter anderem der international bekannte Bodenseeradweg, sind Anreize sich immer wieder gerne in eine der vielen Ferienwohnungen am Bodensee mit der Familie einzunisten.

Hier wird der kleine Grenzverkehr zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz gerne und oft praktiziert – besonders Urlauber, die die Finessen der Küchen dieser Länder lieben, speisen gerne mal “international” und dementsprechend abwechslungsreich.

Bis auf wenigen Ausnahmen lieben Kinder Ausflüge mit dem Schiff. Auf dem Deck herumlaufen, das Schiff selbst genauestens inspizieren, und auch der Fahrspaß an sich ist für die Kurzen schon mal etwas nicht Alltägliches. Ganz besonders toll ist es, wenn die Eltern Tickets für die Blumeninsel Mainau erworben haben. Hier gibt es nicht nur für Kinder eher langweilige Blumen zu bewundern, das riesige Kinderland mit Tiergehege, Spielplätzen und Matschbecken dürfte den Nachwuchsw noch weitaus mehr begeistern.

Technisch interessierte Kinder und Jugendliche werden darauf drängen, einmal Friedrichshafen zu besuchen. Hier liegt die Wiege der Luftfahrt und die Dokumentation über die Entstehung der ersten Zeppeline im anschaulichen Museum und sogar Rundfahrten mit neueren Exemplaren dürften beim Nachwuchs auf Begeisterung stoßen.

Besonders anschaulich präsentiert sich das  Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen. Rekonstruierte Häuser spiegeln das Leben der Fischer, Händler und Bauern der Bodenseeregion vor mehreren tausend Jahren eindrucksvoll wider.

Reist man mit jüngeren Kindern, sollte man immer den natürlichen Bewegungsdrang der Kleinen bei der Wahl des Ausflugsziels berücksichtigen. Besuchen sie deshalb das schöne Gut Hügle in Ravensburg! Während sie sich die deftigen Spezialitäten des Bauern-Brunches gönnen, spielt ihr Kind in der Abenteuerscheune oder herzt die Tiere im angrenzenden Streichelzoo.

Tierisch geht es weiter – nur ein Katzensprung vom Gutshof entfernt liegt Salem mit seinem bekannten und beliebten Affenberg. Hier ist füttern ausdrücklich erwünscht und die 200 frei herumlaufenden Berberaffen geben einem sehr deutlich zu verstehen, dass man doch bitte schön noch eine Tüte Popcorn am Eingang holen möge… Tolle Erinnerungsfotos und ein Heidenspaß sind bei diesem Ausflug schon mal vorab garantiert.

Baden, die Sonne anbeten und spielen kann man in den vielen gepflegten familientauglichen Strandbädern. Große Liegewiesen mit Spielarealen im und am Wasser sind in der sonnensicheren Ferienregion angesagte Treffpunkte für Groß und Klein. Fast jeder größere Ort glänzt mit derartigen Strandbädern, die man am besten mit dem Fahrrad besucht. Grundsätzlich ist ein Radurlaub am Bodensee sehr beliebt, was natürlich an dem weit verzweigten vorbildlich ausgeschilderten internationalen Radwegenetz liegt.

Wenn Sie den Bodensee einmal  in seiner ganzen Pracht von oben bewundern wollen und ich bin mir sicher, ihre Kinder wollen das auch, dann begeben sie sich auf den 1064 m hohen Berg namens Pfänder. Die gleichnamige Seilbahn bringt den Familienverbund hinauf, zum schönsten Aussichtspunkt der Region und damit es für Kinder auch schnell wieder spannend wird, sollte man mit ihnen die Adlerwarte und den Alpenwildpark besuchen. In einer 35-minütigen Greifvogel-Flugschau kann man die frei fliegenden  Adler, Geier, Milane und Uhus im Aufwind des Pfänderhanges beobachten bevor sie zum Falkner wieder zurückkehren. Im Alpenwildpark kann man auf einem schönen Rundwanderweg die einheimische Tierwelt in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Sollten Sie zufällig Anfang August in der Bodenseeregion ihren Urlaub verbringen und sie und ihre Kinder Käpt`n Blaubär lieben, dann fahren Sie am 6. August unbedingt auf den Pfänder. Denn der gute Bär eröffnet mit seinem Team eine Bergkulissenspielewand, los geht es um 11.00 und es handelt sich bei dieser Ankündigung definitiv NICHT um Seemansgarn…

Schreibe ein Kommentar