Sommer, Sonne, Nordsee!

Die Seehundbänke vor Büsum

Die Seehundbänke vor Büsum

Die Magie einer Nordseereise ist ungebrochen: Das Spiel der Gezeiten ist immer wieder faszinierend zu erleben, hier bestimmen im Gegensatz zum Ostseeurlaub Ebbe und Flut die Urlaubsgestaltung.

Hinaus ins Watt oder in den Wellen planschen wie ein Delfin – ein Blick auf den Gezeitenkalender gibt Aufschluss darüber was wann angesagt ist. Charmant und individuell, dazu die friesische Herzlichkeit. Ein Urlaub an der Nordsee ist für viele Familien mit kleinen Kindern genau die richtige Wahl!

Weltnaturerbe: Der Nationalpark Wattenmeer an der Nordsee

Weltnaturerbe: Der Nationalpark Wattenmeer an der Nordsee

Ruhe und Romantik: Zu Gast in St. Peter Ording und Friedrichskoog

St. Peter Ording ist zum Beispiel ein Ort, an dem man nicht anderes kann, als sich wohl zu fühlen. Der lange und vor allem breite Sandstrand ist derart überzeugend, dass viele Gäste dieses Seebad Jahr für Jahr aufs Neue aufsuchen, um die unendliche Weite zu genießen.

Ganz anders präsentiert sich der eher verträumte Ort Friedrichskoog in Dithmarschen mit seinem romantischen Sielhafen. Hier schaukeln bis zu 30 Krabbenkutter im Hafen, die immer für Nachschub der beliebten Leckerei sorgen. Bei schönem Wetter werden die maritimen Sitzmöbel namens Strandkorb auf den großzügigen Rasenstränden in Friedrichskoog – Spitze von Urlaubsgästen nur allzu gerne in Beschlag genommen. Ein Wattspielplatz lässt den Kleinen auch die wasserarme Zeit nicht lang werden und wer sich und seinem Hund eine ordentliche Portion Nordseeluft gönnen möchte, der tobt mit ihm über den großzügigen Hundestrand.

Strand- und Familienurlaub in Büsum

Wesentlich größer, aber deshalb nicht weniger gemütlich, präsentiert sich Büsum dem Urlaubsgast. Schon von weitem erkennt man den auffälligen Leuchtturm, der das Wahrzeichen des Ortes darstellt. Seit 1837 offiziell zum Nordseebad ernannt, entwickelte sich Büsum zu einem lebendigen Kur- und Urlaubsort, der auf seinem dreieinhalb Kilometer langen Grünstrand Badeurlaubern viel Platz zur Entfaltung bietet. Ausgiebige Touren ins Watt bucht man am besten in Büsum, das Angebot ist nirgends umfangreicher als hier, sogar Wattenlaufen mit Musik und viel Gaudi wird angeboten, was viele daran teilnehmende Urlauber zu lustigen Verkleidungen anspornt. Auch immer wieder schön sind Ausflüge zu den Seehundbänken, um die schönen Tiere zu beobachten. Auf den Sandbänken wird gerne gerastet und auch schon mal ein Junges zur Welt gebracht. Im Informationszentrum Altes Schleusenhaus sollte man sich unbedingt die Ausstellung über den Nationalpark Wattenmeer anschauen. Hier können die meisten naturkundlichen Führungen und Wattwanderungen gebucht werden, dazu gehören auch spannende Vogelexkursionen. Ein Urlaub in Büsum ist ideal für Feriengäste, die neben dem reinen Vergnügen auch gerne ihren Wissensdurst stillen möchten.

Die Nordsee: Gezeiten und Leuchtturmromantik

Die Nordsee: Gezeiten und Leuchtturmromantik

Multimediale Fluten kann man erleben, wenn man sich eine Eintrittskarte für die Sturmflutwelt Blanker Hans kauft: In einer Erlebnisbahn kann man die Kraft des Meeres und des Windes hautnah nachspüren, um sich dann in der „Offshore Station“ interaktiv mit den Themen Gezeiten, Klimawandel, Küstenschutz und Sturmfluten zu befassen. Nicht ohne Grund ist die Sturmflutwelt eine der Hauptattraktionen von Büsum.

Erholung und Gesundheit auf Sylt

Wer reif ist für die Insel, sollte sich einmal die Insel Sylt anschauen. Westerland ist hier der Ort, wo im Sommer das pralle Leben tobt. Der über 40 km lange Strand mit seinen Dünen ist unbestritten die Hauptattraktion für Sonnenanbeter, Könner des Wasserports und Strandspaziergänger. Aber auch die charmanten Orte wie Rantum, Keitum und Morsum, die man mit der Bahn, dem Bus oder mit dem Fahrrad erreichen kann, sind reizvolle Ziele für Ausflüge auf der beliebten Insel.  Hier ist die Beschaulichkeit Sylts auch im Hochsommer spürbar.  Der Familie sei der Ort Hörnum empfohlen. Hier geht es besonders seicht ins kühle Nass und der Wellengang ist an der Südspitze der Insel selten so hoch wie an der Westküste.

Egal wo sie ihren Nordseeurlaub verbringen, wir wünschen gute Erholung und ganz viel Spaß!

3 Kommentare

  1. Bruno sagt:

    Das Wattenmeer ist wirklich sehr zu empfehlen! Wer sich nicht vor kleinen Krabben und Wattwürmen fürchtet sollte da echt mal mitmachen! :)

    Toller Blog, weiter so!

    LG Bruno

  2. Mike sagt:

    An der Nordsee kann man einfach den schönsten Urlaub verbringen! Die Luft ist so herrlich, ebenso die Landschaft und das Meer. Unser Lieblingsurlaubsort dort ist Norddeich.

  3. Jochen sagt:

    Der Artikel macht richtig Lust auf Urlaub. Danke!

    Gerade an der Nordsee ist es einfach nur schön und erholsam – Wetter ist egal.

Schreibe ein Kommentar