Winterurlaub im Südlichen Allgäu

Schlittenfahrt bei Roßhaupten

Schlittenfahrt bei Roßhaupten

Bewegungslust und Schneeruhe in der Königsloge vor den Alpen

Schon die Anreise ins Südliche Allgäu ist Kult und lässt den Atem anhalten: Die Königsschlösser und Hohenschwangau bei Füssen, das großartige Bergpanorama von Ammergauer, Tiroler und Allgäuer Alpen, die schneebedeckten Gipfel von Säuling, Zugspitze und Aggenstein kommen immer näher. Und ehe er sich versieht, ist der Winterurlauber in der Königsloge vor den Alpen!

In den verträumten Dörfern des „Südlichen Allgäus“, in Eisenberg, Hopferau, Rieden, Roßhaupten, Rückholz und Seeg, lädt die sanfte Hügellandlandschaft ein zu erholsamen Tagen inmitten von glasklarer Luft, glitzernden Schneekristallen und gleißenden Sonnenstrahlen unter strahlend blauem Winterhimmel. In diesem unverfälschten Hideaway nach Allgäuer Art ist die geruhsame Seite der kalten Jahreszeit zu Hause.

Geheimtipp für „Winterfrischler“

Seit 1889 erstmals ein Zug auf der „König-Ludwig-Bahn“ von Biessenhofen nach Füssen fuhr, ist das Südliche auch ein Geheimtipp für „Winterfrischler“. Seit damals hat sich am Bedürfnis der Städter, in der kalten Jahreszeit für ein paar Tage sportliche Aktivitäten an der frischen Luft zu genießen, nichts geändert. Im Gegenteil: Der Trend erlebt eine bemerkenswerte Renaissance, denn das Südliche Allgäu ist aus den süddeutschen Ballungsräumen über die Autobahn A7 rasch zu erreichen. Oder bequem mit dem Zug über die Bahnhöfe in Seeg und Hopferau. Hier besitzt eine Woche Winterurlaub den gleichen Erholungswert wie zwei Wochen im Sommer.

Familienfreundliche Gastgeber

Die Gastgeber in den sechs Dörfern sind auf die Entspannungs-Sehnsucht ihrer Gäste vorbereitet: Bei regionalen Spezialitäten, typischen Allgäuer Speisen und Wellness-Angeboten rund um Heu, Milch, Honig, Wasser, Moor und vielem mehr, mit individuellen Möglichkeiten in Natur und Kultur logieren die Winterurlauber königlich. So auch in den Erlebnis- und Familienbädern oder Thermen in der Region, die Ruhesuchenden Entspannung und Wellness inmitten der Märchenlandschaft von König Ludwig bieten. Aktuell sind auf BestFewo 576 Ferienunterkünfte im Südlichen Allgäu registriert.

Sport und Entspannung in allen Variationen

Ausgedehnte Winterspaziergänge auf präparierten Wegen, ruhigen Nebenstraßen und Pfaden. Schneeschuhwanderungen querfeldein über verschneite Wiesen und durch still-verträumte Winterwälder. Langlaufen in moderatem Gelände, das majestätische Alpenpanorama stets zum Greifen nahe. Bitte vor Begeisterung nicht verlaufen! Die präparierten Loipen des Ostallgäuer Tourennetzes erstrecken sich über stattliche 576 Streckenkilometer für klassische Läufern und Skater. Die Varianten reichen von der gemütlichen Dorfrunde bis zur sportlichen Ausdauer-Herausforderung. Dazu Schlittschuhlaufen, Rodeln, Eisstockschießen, Pferdeschlittenfahrten – entspanntes Wintervergnügen kennt im Südlichen Allgäu kaum Grenzen.

Skiurlaub ohne „Nebenkosten“ mit der KönigsCard

Locken die weißen Alpengipfel doch einmal in die Höhe, bietet die KönigsCard die Option auf täglich drei Stunden kostenlosen alpinen Ski-Spaß. Die All-Inclusive-Gästekarte ist bei Partner-Gastgebern im Südlichen Allgäu erhältlich. Sie umfasst über 250 Gratisleistungen – von der Bergbahnfahrt über Museen bis zur kostenlosen Nutzung von Bus und Bahn im öffentlichen Personennahverkehr. Rund 60 Pistenkilometer mit präparierten Abfahrten sind vom Südlichen Allgäu in wenigen Minuten erreichbar. Dazu Funparks für Snowboarder und Freerider oder ausgedehnte Skitourengebiete in den Ostallgäuer und Lechtaler Alpen. Anfänger und Familien finden den kinderleichten Einstieg ins Skivergnügen an den charmanten Dorfliften mit familienfreundlichen Preisen in Rieden, Roßhaupten und Seeg. Wo einst die Weltklasse-Skifahrerinnen Irene und Maria Epple ihre ersten Kurven in den Schnee zogen, werden bis heute die künftigen Carver und Boarder gemacht. Die Skischulen der Region bieten ein vielfältiges Kursangebot.

Schreibe ein Kommentar