Fläming – Aktiv in der Natur

Radfahrer auf einer Fahrradtour

Radfahrer auf einer Fahrradtour

Die Urlaubsregion Fläming befindet sich im südwestlichen Brandenburg sowie im östlichen Sachsen-Anhalt und besteht aus einem eiszeitlich gebildeten Höhenzug und der darauf aufgebauten historischen Kulturlandschaft. Mit zahlreichen gut ausgebauten Wander- und Radwegen, die durch Naturparks mit einem einzigartigen Artenreichtum führen, lädt die Region zu einem sportlichen Aktivurlaub ein.

Natur und Land erleben…

…kann man am besten bei einer ausgedehnten Wanderung durch die Fläminger Naturparks. Vor allem der Naturpark Nuthe-Nieplitz überzeugt als eine Oase ländlicher Gelassenheit und artenreicher Natur in unmittelbarer Nähe zu den Großstädten Berlin und Potsdam. Als Wanderer durchquert man beschauliche Dörfer mit anschaulichen Feldsteinkirchen und kann dabei auch das ein oder andere Storchennest auf den Hausdächern entdecken.

Die Region Nuthe-Nieplitz ist zudem bekannt für die „Offenen Höfe“, die durch ihre „Gläserne Produktion“ einen spannenden Einblick in die Herstellung von regionalen Produkten und Dienstleistungen geben. Jedes Jahr am ersten Sonntag im Mai und im November findet traditionell der „Tag der offenen Höfe in der Nuthe-Nieplitz-Region“ statt, an dem die Gäste einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich von den ländlichen Höfen, Landläden und Gasthäusern verzaubern lassen können. Zusätzlich bereits am 6. April 2014 organisiert der Verein einen frühlingshaften Markt auf dem Spargel- & Kürbishof Syring im Beelitzer Ortsteil Zauchwitz. Dabei werden von den Betrieben köstliche regionale Erzeugnisse und handgemachte Kreationen aus Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Getreide und Honig angeboten.

Unterwegs auf dem Flaeming-Skate

Der Asphaltweg, der sich auf einer Länge von etwa 230 Kilometern durch die Reiseregion rund um die Orte Luckenwalde, Jüterbog, Baruth und Dahme zieht, wurde speziell für Inline-Skater, Radfahrer und Rollstuhlfahrer angelegt. Die drei Meter breite Bahn mit dem parallel verlaufenden zwei Meter breiten Radweg ist ein ideales Freizeitvergnügen für die ganze Familie. Hier kann man den Trubel der Stadt hinter sich lassen und die Ruhe der Natur genießen. Auf der Strecke laden zudem verschiedene Restaurants und Biergärten zur Rast ein. Dieses Freizeitangebot ist in Europa nach wie vor einmalig.

Brandenburg an der Havel

Einen Besuch wert ist auch Brandenburg an der Havel: Die Havelstadt gilt als „Stadt im Fluss“ mit viel Grün sowie als die „Wiege der Mark Brandenburg“ mit mittelalterlicher Architektur und als Kulturstadt. Vor allem für Wassersportfans und Angler bietet die Stadt mit dem größten zusammenhängenden Binnenwassersportrevier Europas ideale Möglichkeiten um sich aktiv zu entspannen. Segler, Surfer und Wasserwanderer werden hier gute Bedingungen vorfinden. Auch für Radler und Wanderer gibt es an den Ufern gut ausgebaute Radwanderwege, die durch geschützte Landschaften mit beeindruckenden An- und Aussichten entlang führen.

Brandenburg an der Havel besticht zudem durch seine drei historischen Stadtkerne – Altstadt, Neustadt sowie der Dominsel mit dem Dom St. Peter und Paul. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Paulikloster sowie die Kirchen St. Katharinen und St. Gotthardt, die auf eine über 1000-jährige Geschichte zurückblicken.

Ferienunterkünfte in der Region Fläming

Schreibe ein Kommentar