Oberstdorf – Wanderdorf und Wintersportort in den Allgäuer Alpen

Oberstdorf

Oberstdorf

Last-Minute Skifahren bis Anfang Mai

Rund um Oberstdorf finden Skifahrer und Snowboarder zahlreiche schneesichere Skigebiete. Sowohl Anfänger als auch „Könner“ und ganz besonders Familien werden sich auf den insgesamt 128 Kilometer langen alpinen Abfahrtsstrecken hervorragend amüsieren. Das 2.224 Meter hohe Nebelhorn rund um das Skigebiet Fellhorn-Kanzelwand verspricht dabei Schneesicherheit und Skivergnügen bis Anfang Mai. Wintersportfreunde finden hier im höchsten Skigebiet der Allgäuer Alpen die mit 7,5 Kilometern längste Talabfahrt in Deutschland.

Familien kommen dabei vor allem am Söllereck mit seinen leichten bis mittelschweren Pisten, den drei Skischulen direkt an der Talstation sowie dem Kinderübungsgelände mit Kinderförderband und Skikarussell auf ihre Kosten.

Neben den Skifahrern erwartet auch die Langläufer ein vielfältiges Angebot. Anhängern der klassischen Technik stehen 75 Kilometer Loipen zur Verfügung, für die Skater gibt es weitere 55 Kilometer. Beliebt und ein absolutes Highlight sind die beschneibaren Loipen im Langlaufstadion in Ried, das bereits bei den Ski-Weltmeisterschaften 2005 genutzt wurde.

Wandern in Oberstdorf

Oberstdorf ist eine hervorragende Wanderdestination, nicht zuletzt wegen der Vielfalt des touristischen Angebots und einer Bergwelt von 230 Quadratkilometern. In dieser eröffnet sich dem Wanderer auf über 200 Kilometer Wanderwegen eine abwechslungsreiche Alpenlandschaft mit Wegen und Touren jeden Schwierigkeitsgrades. Angefangen bei einfachen Spaziergängen, beispielsweise in einem der sieben Oberstdorfer Täler. Von hier aus hat man einen unvergleichlichen Rundblick auf das Oberstdorfer Bergpanorama.

Auf Wanderwegen ab dem mittleren Schwierigkeitsgrad können geübte Wanderer die 400 Gipfel rund um Oberstdorf erklimmen. Hier finden auch alpine Profisportler eine Herausforderung auf den Höhenwegen, Klettersteigen und Rundwanderwegen. Wandern Sie rund um den Oberstdorfer Freibergsee oder entlang der Gebirgsflüsse Trettach oder Stillach! Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Tour durch die Breitachklamm, die tiefste Felsenschlucht Mitteleuropas. Auch Kräuterwanderungen und Wanderungen zum Thema Käseherstellung werden angeboten.

Das schönste Panorama erwartet den Besucher allerdings am Nebelhorngipfel, von dem aus alle anderen Gipfel der Oberstdorfer Alpenlandschaft zu sehen sind. Wer im Sommer eine Reise nach Oberstdorf plant, der sollte Deutschlands schönstem Blumenberg, dem Fellhorn einen Besuch abstatten. Denn Anfang Juli, wenn der Bergsommer beginnt, färbt sich der mit Alpenrosen besetzte Berg komplett rot.

Viele Oberstdorfer Gastgeber halten zudem eine ganz besondere Leistung für ihre Gäste bereit, bei der das Ticket für alle Bergbahnen in Oberstdorf und im benachbarten Kleinwalsertal bereits im Übernachtungspreis enthalten ist und Sie für den gesamten Aufenthalt freie Fahrt haben.

Ferienunterkünfte in Oberstdorf

Informationen zum Skigebiet Oberstdorf

Schreibe ein Kommentar