Korfu – Lieblingsinsel der Kaiserin Sissi

Alte Festung von Korfu

Alte Festung von Korfu

Olivenplantagen reihen sich an Olivenplantagen. So weit das Auge reicht. Dann ein sanfter Blickwechsel. Zitrusfrüchte und endlos lange Weinfelder schließen sich an die Olivenplantagen an. Die griechische Insel Korfu ist eine der wohlhabendsten Regionen Griechenlands und eine der beliebtesten der Ionischen Inseln.

Der heilige Spyridon – Schutzpatron Korfus

Spyridon ist der Schutzpatron und Heiliger Korfus. Man sagte ihm schon zu Lebzeiten nach, Wunder gewirkt und für seine Religion eingetreten zu sein. So sei er um 325 für die Lehre der Wesensgleichheit von Jesu mit Gott-Vater eingetreten und habe am Konzil von Nicäa teilgenommen. Der Beweis seiner Heiligkeit liegt in seinem Leichnam. Als Zypern durch die Sarazenen erobert wurde, öffnete man sein Grab, um die sterblichen Überreste in Sicherheit zu bringen. Spyridons Leichnam war bis dahin aber nicht verwest und duftete sogar nach Basilikum. Zu Ehren des Schutzpatrons werden jährlich mehrere Prozessionen abgehalten. Zu den prachtvollsten zählen die am Morgen des Karsamstags und die Prozession am 12. Dezember, dem Gedenktag des Heiligen Spyridon.

Kultur und Sehenswürdigkeiten erleben

Kaiserin Elisabeth von Österreich, die unter dem Namen Sissi besser bekannt ist, ließ auf ihrer „Lieblingsinsel“ Korfu einen Palast im pompejischen Stil erbauen. 1907 wurde dieser Palast, das Achilleion, vom deutschen Kaiser Wilhelm II. gekauft. Der Name des Palastes rührt von der Bewunderung der Kaiserin gegenüber dem starken Heros Achilles. Im Schlosspark ließ Sissi eine Marmorskulptur aufstellen, um ihrer Bewunderung ein körperliches Abbild zu geben, den „Sterbenden Achill“.

Das Kloster Pondikonisi und die Klosterinsel Vlacherna sind durch Val Lewtons Film „Die Toteninsel“ bekannt geworden.

Die Burgruine Angelokastro mit Ausblick auf das Ionische Meer sowie das Bergdorf Lakones zählen zu den schönsten Panoramen der Insel.

Auf der Insel Vido befindet sich ein serbisches Kriegsmausoleum aus dem Ersten Weltkrieg, in dem 3.000 Soldaten bestattet wurden. Weitere 20.000 serbische Soldaten fanden ihre letzte Ruhestätte im Meer um die Insel.

Von Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus aus können Sie ganz bequem zu jeder Sehenswürdigkeit gelangen, in fantastischen Altstädten bummeln, in Restaurants oder Cafés verweilen und die Zeit einmal ganz vergessen. Völlige Ruhe und absolute Entspannung erwarten Sie auf der griechischen Insel Korfu.

Von James Bond, Cricket und Golf

“James Bond – In tödlicher Mission” ist der zwölfte James Bond-Teil der Filmreihe. Hauptdarsteller Roger Moore agierte dort erstmals unter der Regie des berühmten John Glen. 1981 rollte der Film in den bundesdeutschen Kinos an. Drehtorte auf der Insel waren die Altstadt, das Achilleion, die alte Festung von Korfu-Stadt und das Kloster Vlacherna.

Zu den ältesten modernen Sportarten auf der Insel zählt wohl Cricket. Es wurde Anfang des 19. Jahrhunderts eingeführt und wird an der Esplanade in Korfu gespielt.

Auf der Insel gibt es einen einzigen Golfplatz. Die 18-Loch Anlage wurde vom berühmten Golfplatzarchitekten Donald Leslie Harradine entworfen und liegt unweit der Hauptstadt.

Die Insel Korfu mit Orten wie Korfu und Kerkyra ist ein kleiner Geheimtipp für europäischen Inselurlaub der besonderen Art.

Schreibe ein Kommentar