Die Rhön – Zwischen weißem Gold und Buchenwäldern

Landschaftsschutzgebiet Rhön

Landschaftsschutzgebiet Rhön

Wunderbare Wanderpfade schlängeln sich durch majestätische Buchenwälder und weite Ebenen mit imposanten Orchideen. Die Rhön ist ein zauberhaftes Mittelgebirge in Thüringen, das neben wundervoller Natur auch reiche Fischbestände und typische Rhönschafe besitzt. Wer Genuss und Erholung sucht, wird in der Rhön fündig.

UNESCO Biosphärenreservat Rhön

Zwischen Bayern, Hessen und Thüringen hat sich in der Rhön eine Kulturlandschaft erhalten, wie es früher für Mittelgebirge typisch war. Das Bild der Rhön ist geprägt durch mannshohe Buchenwälder, historische Dörfer mit Fachwerkhäusern und offene Wiesen- und Weidenhochflächen. Von besonderer Bedeutung nicht nur für die Rhön sondern bundesweit haben die Kalkmagerrasen. Sie beherbergen seltene Tier- und Pflanzenarten und werden von den sogenannten Rhönschafen beweidet.

Auf der Suche nach Erholung und dem besonderen Naturerleben, können Sie in der Thüringer Rhön auf weitläufigen Bergwiesen spazieren, die Einzigartigkeit ganzer Buchenwälder in sich aufsaugen und die Seele baumeln lassen. Für zwischendurch lohnt sich ein Bummel durch die Rhöner Hofläden und urigen und gemütlichen Gasthöfe, die mit Rhöner Lamm und vielen weiteren Leckereien auftrumpfen.

Das Erlebnisbergwerk Merkers – Die Welt des weißen Goldes

Ein besonderer Höhepunkt eines Rhön-Urlaubs ist das Bergwerk Merkers. Es ist ein Schaubergwerk im Ortsteil Merkers und besitzt ein Streckennetz von rund 4.600 Kilometern. Die größte Tiefe beträgt etwa 860 Meter und besitzt eine konstante Temperatur von circa 28 Grad Celsius.

1925 nahm das Werk ihren Dienst als weltgrößte Kalifabrik auf. 20 Jahre später, nach Ende des Zweiten Weltkrieges, fanden amerikanische Truppen große Teile des Reichsbankgoldes, Bargeld in Reichsmark und viele Kunstgegenstände, unter anderem die Büste der Nofretete. Noch im selben Jahr reisten die U.S.-Generäle Omar Bradley und George Patton sowie der spätere Präsident Dwight Eisenhower zur Grube und begutachteten den Fund.

Circa ein halbes Jahrhundert später wurde die Förderung eingestellt und das Bergwerk zu einem Erlebnisbergwerk umfunktioniert.

Mit einem Förderkorb gelangen Besucher innerhalb von 90 Sekunden auf 500 Meter Tiefe. Bei einer 20 Kilometer langen Rundfahrt erfahren Sie alles über den Kalisalzabbau, besichtigen das unterirdische Bergbaumuseum, den historischen Goldraum, einzigartige Schaufelradbagger unter Tage, erleben Sprengsimulationen und eine Lasershow im größten untertägigen Konzertsaal.


Erlebnisbergwerk Merkers – Ein Ausflug in die Unterwelt; Quelle: Youtube, von Jörg Rausch – mymoviestyle

Highlight ist die funkelnde Kristallgrotte – Die Welt des weißen Goldes. Sie ist ein weltweit einmaliges Geotop in 800 Metern Tiefe.

Urlaub in der Thüringer Rhön birgt Entspannung und Abschalten beim Wandern oder Skifahren auf dem höchsten Berg der Rhön, dem Ellbogen. Darüber hinaus können Sie in der Rhön fantastisch schlemmen, aufregende und tolle Sehenswürdigkeiten wie die Burg Frankenstein in Bad Salzungen oder dem Schloss in Kaltennordheim besichtigen.

Vor allem aber können Sie das Zuhause-Gefühle und die Flexibilität einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses in der Rhön vollauf genießen. Sie kommen nach einer aktiven Wandertour mit Ihren Kindern nach Hause, schließen die Tür der Ferienwohnung hinter sich und sind doch irgendwie Zuhause angekommen.

Schreibe ein Kommentar