Das Phantom kehrt zurück

Maskierung

Maskierung

Letztes Jahr im Dezember, nach über 12 Jahren, ist das erfolgreichste Musical der Welt „Das Phantom der Oper“ auf die Hamburger Bühne der Neuen Flora zurückgekehrt. Seit seiner Premiere vor 26 Jahren hat das Musical von Andrew Lloyd Webber mehr als 130 Millionen Zuschauer in seinen Bann gezogen und über 50 internationale Auszeichnungen eingefahren. Heute, fast ein Jahr später, zieht das Musical noch immer Jung und Alt in ihren Bann. Zu Recht.

Magie und Anziehungskraft eines maskierten Phantoms

Damals wie heute begeistert das Meisterwerk „Das Phantom der Oper“ durch eine aufregende und atemberaubende Liebesgeschichte, durch imposante Bühnenbilder, detailverliebte Kostüme und weltberühmte Melodien. Seit seiner Uraufführung spielt das Stück, das auf der gleichnamigen literarischen Vorlage von Gaston Leroux basiert, vor ausverkauftem Haus. Sieben der heißbegehrten amerikanischen Tony Awards nennt das Stück sein eigen. Nicht von ungefähr.

Eine Liebesgeschichte zwischen Fantasie und Wirklichkeit, Abscheu und Mitleid, Vernunft und unstillbarem Verlangen, eine Geschichte zwischen unendlicher Einsamkeit und geheimer Sehnsucht nach Liebe – All diese gegensätzlichen und unsagbar intensiven Gefühle vereint „Das Phantom der Oper“ und schafft eine Welt, in der der Zuschauer gefangen ist.

Gänsehaut, schicksalshafte Tragik, Dramatik und ein Wechselbad von Leidenschaft und Romanze machen dieses Musikstück zum erfolgreichsten und fesselndsten Musical aller Zeiten. Besuchen Sie dieses Meisterwerk und lassen Sie sich gefangen nehmen.

Worum geht es?

Schicksalsjahr 1881: In den Katakomben der Pariser Oper fristet das geheimnisvolle Phantom ein Leben in völliger Abschottung und Einsamkeit. Das entstellte Gesicht ebenso wie seine tiefsten Gefühle verbirgt es hinter einer Maske. Bis es sich in die atemberaubend schöne Ballett-Tänzerin Christine Daaé verliebt, die durch ihn zum gefeierten Star der Oper avanciert. Getrieben durch unstillbare Sehnsucht und impulsive Gefühle verlässt das Phantom die Sicherheit seines Verstecks tief unter der Erde, um um die Gunst seiner Christine zu kämpfen. Alleszerstörend, Leben raubend – Mit allen Mitteln treibt das Phantom die Liebesgeschichte der beiden zu einem schwindelerregenden Höhepunkt und zwingt die junge Frau zu einer schicksalshaften Entscheidung.


A.L. Webbers “Das Phantom der Oper”-Szenen aus dem Hamburger Musical-Stage.TV; Quelle: Stage.TV, Youtube

Hamburg – Künstlercharme und Hansestadtflair

Wer sich dazu entschließt „Das Phantom der Oper“ zu besuchen, sollte unbedingt ein paar Extra-Tage Urlaub im Gepäck mitbringen. Eine Stadt wie Hamburg bekommen Sie selten zu Gesicht. Die Millionenstadt spielt mit seinen vielen verschiedenen Seiten. Zum Einen ist Hamburg charmant und lebendig, voller Energie, niemals schlafend, laut und kreativ. Auf der anderen Seite finden Sie Stille. Verträumte und romantische Orte, verwinkelte Gassen und malerische Rückzugsorte gehören genauso dazu wie die bunte, schrille und sündige Reeperbahn. Hier prallen Welten aufeinander, die Sie unbedingt einmal entdecken müssen. Besuchen Sie beispielsweise die St. Pauli-Landungsbrücken, den faszinierenden Hamburger Hafen oder den Planten un Blomen Park – Das grüne Herz Hamburgs, mit dem größten Japanischen Garten Europas.

So oder so, die exquisite Perle Hamburg bietet all das, was Sie an einem Urlaub schätzen. Buchen Sie sich neben eines Musical-Tickets noch eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus dazu und erleben Sie einen aufregenden Urlaub, der Neues birgt und sich trotzdem wie zu Hause anfühlt.

Extra:
Tickets zum Musical gibt es hier

Schreibe ein Kommentar