BestFewo mit neuer Themenseite

Prerow Wache, Wachtgänger der DLRG

Prerower Wache: Caroline Falsett und Marc Nolte

Die DLRG und BestFewo informieren über bewachte Strände an der deutschen Küste

Mit der neuen Themenseite „Bewachte Strände“ präsentieren BestFewo und die DLRG Strände an der deutschen Küste, die von ehrenamtlichen, ausgebildeten Rettungsschwimmern bewacht werden.

Wir berichteten hier!

Sicher in den Badeurlaub

Durch die Kooperation der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft und dem Experten für Deutschlandurlaub werden Urlauber über Gefahren und Tücken beim Badeurlaub am Meer informiert und erfahren gleichzeitig, welche Strände auf Usedom, Rügen und Co bewacht werden. Patrouillierende Rettungsschwimmer entbinden dennoch nicht von der eigenen Aufmerksamkeit. Gerade bei Kindern.


DLRG.TV – Rettungsübung Badeinsel; Quelle: DLRG.TV, Youtube

Auf der neuen Themenseite „Bewachte Strände der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft“ erfahren Sie von den meisten Stränden auf den deutschen Inseln, in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen, die bewacht werden. Einen Blick darauf zu werden lohnt sich.

 

Weitere Informationen über die Zusammenarbeit der DLRG und BestFewo gibt es hier.

Extras:

Info-Flyer „Achtung, Flaggen beachten!“

Internetpräsenz der DLRG

DLRG Info-App für Android

DLRG Info-App für iOS

Ein Kommentar

  1. Gerd sagt:

    Bewachte Strände sind in Muss für Eltern mit Kindern, denn die Lieben Kleinen kann man ja nicht zu 100 % im Auge haben. Bei unseren östlichen Nachbarn ist das ja schon seit 40 Jahren die Regel, ein Großteil der Strände sind dort von Rettungsschwimmern überwacht. Die Urlaubsregion Rewal-Niechorze nur 50 km an der Küsten entfernt von Usedom ist als fast deutsche Urlaubsregion ein gutes Beispiel dafür.

Schreibe ein Kommentar