Das Mekka für Cineasten kommt

Zwischen dem 27. Juli und dem 5. August findet das „11. Fünf Seen Filmfestival“ Starnbergs statt. 20.000 Kinoliebhaber und viel Prominenz, unter anderem Schauspielerin Eva Mattes, werden erwartet.

Starnberg Strandbad

Strandbad Starnberg; ©FSFF_Broz_Reuther_Schlueter

Herzstücke und Highlights des Festivals

Open-Air-Kino der Extraklasse kommt auf jeden Kinofan zu, der das 11. Fünf Seen Filmfestival rund um den Starnberger See und Ammersee besuchen wird. Rund 150 Beiträge aus den Kategorien Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilm werden auf insgesamt 16 Leinwänden gezeigt. Dabei sind es nicht nur die Filme an sich, die dieses Filmfestival zu einem der bedeutendsten Kino-Events Süddeutschlands machen, sondern vor allem die Spielstätten, in denen diese Filme gezeigt werden. Unter anderem verwandelt sich die MS Starnberg in ein schwimmendes Freiluftkino, das 400 Cineasten an Bord die besten vier Kurzfilme des Festivals zeigt, aus dem der Favorit mit dem „Goldenen Glühwürmchen“ ausgezeichnet wird.

Filme an Board der MS Starnberg schauen

An Board der MS Starnberg; ©FSFF_Broz_Reuther_Schlueter

Aber egal, ob die Filme indoor abgespielt werden, wie etwa im Schloss Seefeld, oder outdoor an den Seeufern – Die Kulisse ist immer atemberaubend. Und das Gute: Für jeden offen. Kinotickets gibt es ab 9,50,- Euro, der Vorverkauf startet am 17. Juli unter www.fsff.de.

Schloss Seefeld

Eine der beliebtesten Filmstätten: Schloss Seefeld; ©FSFF_Broz_Reuther_Schlueter

Herzstück des Festivals bilden die 28 Beiträge aus den vier Hauptwettbewerben „Bester Spielfilm“, „Bester Nachwuchsfilm“, „Bester Dokumentarfilm“ und „Bester Film aus der Horizonte-Menschenrechte-Sektion“. Hier werden Produktionen gezeigt, die sich besonders um Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit verdient gemacht haben. Viele der Beiträge sind Deutschlandpremieren. Eine hochkarätige Jury aus der Film- und Medienbranche verleiht Preise im Gesamtwert von 20.000 Euro – gesponsert von Gemeinden und Medienunternehmen aus der Region „StarnbergAmmersee“. Bei den Kurzfilmen entscheidet das Publikum. 40 Werke werden dort auf stimmungsvollen Dampferfahrten über den Starnberger See gezeigt.

Ungarn ist zum ersten Mal Gastland

Während erneut Indien und Taiwan Partnerländer sind, hat Festivalleiter Matthias Helwig in diesem Jahr erstmals Ungarn zum Gastland auserkoren. Bewusst, wie er sage, denn er wolle einmal einen anderen Blick auf das Land werfen, um seine progressive künstlerische Seite zu zeigen. Denn in Ungarn gäbe es viele ausgezeichnete, hochinteressante Filme, die man gesehen haben müsse. Ungarische Regisseure wie Roland Vranik und Szabolcs Hajdu werden ebenso anwesend sein wie der Starregisseur und Oscarpreisträger István Szabó. Wer sich mit dem Regisseur („Mephisto“) und vielen anderen Prominenten des Filmgeschäftes über Drehbücher, Filme sowie über deren politische und gesellschaftliche Relevanz unterhalten möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen. Diverse Podiumsdiskussionen und das „Filmgespräch am See“ bieten Gelegenheiten sich mit hochrangigen Filmregisseuren und -kennern auszutauschen.

Extras:

Starnberger Fünf-Seen-Land

Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Starnberger-Fünf-Seen-Land

Schreibe ein Kommentar