Die tollsten Weihnachtsmärkte 2017

Bummelmeilen mit Kunsthandwerk, Schmuck, leckeren Köstlichkeiten und Karussells für kurzweiliges Vergnügen – und dazu vorweihnachtliche Besinnlichkeit, traditionelle Musik wie „Jingle Bells“, der erste Schnee und zart gerötete Wangen. Was gibt es im Winter Schöneres, als dem Zauber der Weihnachtsmärkte zu verfallen? Richtig, nichts. BestFewo stellt ganz besondere Weihnachtsmärkte in Deutschland vor. Nostalgisch schön, schrill oder historisch. Sie werden sehen.

Herrlicher Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt; ©Wolfilser/Fotolia.com

Weihnachtsmarkt in der Ravenna Schlucht bei Hinterzarten in Baden-Würrtembergt

Dieser Weihnachtsmarkt besticht durch seine einzigartige Lage: 40 Meter über den 40 weihnachtlichen Buden erheben sich die Viaduktbögen der Höllentalbahn und bilden eine atemberaubende Naturkulisse. Gaumenfreuden aus dem Schwarzwald treffen auf regionales Kunsthandwerk und weihnachtliche Klänge. Wer noch tiefer in die wundervolle Natur eintauchen möchte, unternimmt vorab die Fackelwanderung von Hinterzarten zur Ravenna Schlucht.

Zeitraum: An den vier Adventswochenenden
Geöffnet: Freitag 15:00 bis 21:00 Uhr, Samstag 14:00 bis 21:00 Uhr, Sonntag 13:00 bis 19:00 Uhr
Eintritt: 4,- Euro, freitags 3,- Euro, Kinder bis 16 Jahre frei

Hafen-Weihnachtsmarkt in Lindau am Bodensee, Bayern

Direkt am Ufer des Bodensees liegt der Hafen-Weihnachtsmarkt in Lindau. Ganz besondere Stimmung zaubert der Märchenwald mit Waldtieren, Märchenfiguren und frischem Tannenduft. 70 Buden laden zum Bummeln und Verweilen ein. Für die Kleinen gibt es Märchen- und Bastelstunden. Die Großen können mit Feuershows, Nachwächterrundgängen und adventlichen Stadtführungen begeistert werden.

Zeitraum: An den vier Adventswochenenden
Geöffnet: 11:00 bis 21:00 Uhr
Eintritt: gratis

Granitweihnacht in Hauzenberg im Bayerischen Wald, Bayern

Ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt wartet in Hauzenberg im Bayerischen Wald auf jeden Urlauber. Der Weihnachtsmarkt befindet sich im Stoabruch, einem ehemaligen Steinbruch, das in der Adventszeit in einem illuminierten Ambiente erstrahlt. Besondere Höhepunkte neben der Buden sind der als lebende Krippe gestaltete Streichelzoo, Konzerte und Kino an der Felswand.

Zeitraum: An allen vier Adventswochenenden von Donnerstag bis Sonntag
Geöffnet: 14:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: 3,- Euro (inklusive Parkplatz am Bürgerpark und Shuttleservice), Kinder bis 14 Jahre frei

Weihnachtlicher Rammelsberg, Goslar, Niedersachsen

In Goslar finden Sie einen Weihnachtsmarkt mit Helm und Kerzenschein. Am 3. Adventswochenende lädt das UNESCO Weltkulturerbe und Besucherbergwerk Rammelsberg zum traditionellen Lichterfest ein. Der Besuch beginnt mit einem 30-minütigen Rundgang durch den alten Roeder-Stollen, der von hunderten Kerzen festlich beleuchtet wird. Auch für ein musikalisches und kulinarisches Programm Untertage ist gesorgt.

Zeitraum: Samstag und Sonntag am 3. Adventswochenende
Geöffnet: 11:00 bis 17:00 Uhr
Eintritt: 9,- Euro/Erwachsene, 4,- Euro/Kinder für Roeder-Stollen-Rundgang und Weihnachtsmarkt)

Annaberger Weihnachtsmarkt in Annaberg-Buchholz, Sachsen

Der Annaberger Weihnachtsmarkt ist an Idylle und Tradition kaum zu übertreffen. Die Marktpyramide, welche die Stadt-, Bergbau- und Weihnachtsgeschichte erzählt, der funkelnde Weihnachtsbaum, die Bergmanns- und Traditionsveranstaltungen, die Wichteldienste für Kinder und vieles mehr warten auf jeden Besucher ebenso wie die „Große Bergparade“ am 4. Adventssonntag, zu deren Abschluss 400 Musiker aus ganzen Sachsen zu einem Bergkonzert zusammenkommen.

Zeitraum: 01. bis 23. Dezember
Geöffnet: Mo-Do 10:00 bis 19:00 Uhr, Fr-So 10:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: gratis

Erlebnis-Weihnachtsmarkt Bad Hindelang, Bayern

Romantik pur gibt es beim schönsten Weihnachtsmarkt des Allgäus. Der Erlebnis-Weihnachtsmarkt von Bad Hindelang besticht durch seine Bergnostalgie, durch 200.000 Lichter, das vorweihnachtliche Hüttendorf, musikalische Begleitung der Alphornbläser, den Kinderweihnachtsmarkt im Schlosshof, den Weihnachtsumzug aus Märchen- und Sagenwelt und den feierlichen Auftritt des Christkindes. Für jede Altersklasse gibt es in Bad Hindelang tolle Dinge zu erkunden.

Zeitraum: 25. November bis 02. Dezember
Geöffnet: 25.11. 16:00 bis 21:30 Uhr, Samstag und Sonntag 10:00 bis 21:30 Uhr, Mo-Do 14:00 bis 21:00 Uhr, 02.12. 14:00 bis 21:30 Uhr
Eintritt: 5,- bis 8,- Euro

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt Esslingen, Baden-Württemberg

Gaukler, Marketender, Feuerschlucker, Märchenerzähler, Musikanten, Zinngießer, Zundermacher, Besenbinder, Glasbinder und weitere Erscheinungen aus einer längst vergangenen Zeit erobern den Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt Esslingen. Neben wunderschönem Fachwerk sind vor allem der Fackelumzug zur Wintersonnenwende zur Burg, der Nachtwächterrundgang und ein Besuch von Deutschlands ältester Sektkellerei, aus der der Kessler Sekt stammt, ein Höhepunkt des Weihnachtsmarktes.

Zeitraum: 28. November bis 22. Dezember
Geöffnet: Am Eröffnungstag 17:00 bis 20:30 Uhr, danach täglich 11:00 bis 20:30 Uhr
Eintritt: gratis

Reiterlesmarkt in Rothenburg ob der Tauber, Bayern

Auf keinen Fall darf man hier den Auftritt des „Reiterle“, einer Gestalt aus der germanischen Sagenwelt, verpassen. Sie bringt Glück. Der Reiterlesmarkt in Rothenburg ob der Tauber ist einer der ältesten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Und tatsächlich, die Altstadt, die ein UNESCO Weltkulturerbe ist, scheint in der Adventszeit einem Wintermärchen entsprungen zu sein. Wer zugegen ist, sollte sich auf keinen Fall den Rothenburger Schneeballen und die auf Holzkohle gegrillte Rothenburger Bratwurst entgehen lassen.

Zeitraum: 01. Dezember bis 23. Dezember
Geöffnet: Mo-Do 11:00 bis 19:00 Uhr, Fr-So 11:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: gratis

Königlicher Weihnachtsmarkt auf der Burg Hohenzollern, Hechingen, Baden-Württemberg

Eine absolute Augenweide ist die Burg Hohenzollern zu jeder Jahreszeit. Aber gerade zur Weihnachtszeit imponieren die Lage der Burg, ihre prunkvoll geschmückten Räume, das besondere Handwerk und exklusiven Köstlichkeiten. Ein stillvolles Rahmenprogramm im historischen Ambiente rundet den Besuch des Königlichen Weihnachtsmarktes auf der Burg Hohenzollern ab.

Zeitraum: Fr-So am 1. Und 2. Adventswochenende
Geöffnet: Freitag 14:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 11:00 bis 20:00 Uhr, Sonntag 11:00 bis 19:00 Uhr
Eintritt: 10,- Euro/Erwachsene, Kinder bis 16 Jahre gratis

Cochemer Burgweihnacht auf der Reichsburg Cochem, Rheinland-Pfalz

Ein lebendes Krippenspiel, das die Weihnachtsgeschichte mit Schauspielern und echten Tieren zum Leben erweckt ist das Highlight der Cochemer Burgweihnacht. Am 2. Adventswochenende erstrahlt der symbolische Stern von Bethlehem. Stände mit Naschereien und Weihnachtsartikeln runden das Programm perfekt ab.

Zeitraum: Samstag und Sonntag des 2. Adventswochenendes
Geöffnet: 13:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt: 6,- Euro/Erwachsene, 3,- Euro/Kinder, 16,- Euro/Familien

 

Extras:

NDR-Ratgeber: Tolle Weihnachtsmärkte im Norden Deutschlands

SUPERillu: Weihnachtsmärkte in Brandenburg

Ein Kommentar

  1. Norbert sagt:

    Auch in Cuxhaven findet man einen kleinen Weihnachtsmark. Das Ambiente, direkt vor dem Schoß Ritzebüttel finde ich sehr schön.
    Cuxhaven Duhnen lebt aber vom Tourismus und deshab gibt es in Duhnen noch einen Festtagsmarkt. Dabei handelt es sich um einen beliebten Anlaufpunkt für Kurgäste über die Weihnachtsfeiertage und auch über Silvester. Allerdings werden den Gästen nur kulinarische “Feinheiten” geboten!

Schreibe ein Kommentar