bestfewo.de Logo

Die Schätze des Bodensees

Bodensee_Panorama

Die fünf schönsten deutschen Orte

Grenzenlose Abenteuer verspricht eine Reise an den Bodensee. Wir nehmen Sie mit zu den fünf schönsten Orten auf der deutschen Seite. Starten Sie jetzt Ihre Entdeckungsreise ins Paradies für Naturliebhaber und Aktivurlauber. Genießen Sie die unvergleichliche Vielfalt der Landschaft mit ihren malerischen Weinbergen und den schroffen Gipfeln des Alpenvorlands. Pittoreske Altstädte, prachtvolle Kulturdenkmäler und selbstverständlich auch entspannte Pausen am malerischen Seeufer inklusive. Und wer mag, besucht die Nachbarn in Österreich, der Schweiz oder im nahe gelegenen Liechtenstein. Einen Abstecher zu den Garteninseln Mainau und Reichenau sollten Sie ebenfalls unbedingt einplanen.

Lindau
Das Rathaus in Lindau © olga demchishina/stock.adobe.com
Konstanz

Die größte Stadt der Region garantiert eine außergewöhnliche Vielfalt an Erlebnissen. Es lockt eine malerische Altstadt – umgeben von der mittelalterlichen Stadtmauer - mit unzähligen verwinkelten Gassen. Der älteste Teil, der Ortsteil Niederburg, verbirgt traditionelle Handwerksbetriebe wie Kunstglaser und Buchbinderei und selbstverständlich urige Möglichkeiten zur Einkehr. Besuchen Sie das Konstanzer Münzer mit seiner langen Tradition. Es geht zurück auf die Anfangszeit des Bischofssitzes um das Jahr 600 n. Chr. zurück und wurde im Jahr 780 erstmals urkundlich erwähnt. Übrigens: Die Schweizer Nachbarstadt Kreuzlingen ist mit Konstanz quasi zusammengewachsen. Die Grenze läuft somit mitten durch einzelne Häuser und Straßen.  

Lindau

Die malerische Inselstadt ist bekannt für ihre herrschaftlichen Bürgerhäuser und die imposante Seepromenade. Eindrucksvoll ist bereits die Hafeneinfahrt mit dem schmuckvollen bayerischen Löwen, dem leuchtend weißen Leuchtturm und dem Mangturm aus dem 12. Jahrhundert. Ein unvergessliches Bild vor einem beeindruckenden Alpen- und Bodenseepanorama. Versteckt im Straßengewirr finden Sie den 1380 errichteten Diebsturm, der zunächst als Wachturm und später als Gefängnis diente. Gleich in der Nähe steht die 1.000 Jahre alte Peterskirche, die mit Zeughaus und der ehemaligen Glockengießerei ein beschauliches Ensemble rund um den Schrannenplatz bildet. Die Uferpromenade gilt als die schönste des Sees und eignet sich besonders gut für den Ausblick auf das maritime Treiben.

Überlingen

Als Garten- und Gesundheitsstadt hat sich Überlingen einen Namen gemacht. Mehr als 1.250 Jahre Geschichte prägen das Bild. Historische Patrizierhäuser, das ehrwürdige Münster St. Nikolaus, spätgotisches Rathaus und die geschichtsträchtige Greth, die heute Markthalle und Einzelhandel beherbergt, sind markante Blickfänger. Die längste Uferpromenade am Bodensee ist gesäumt von Palmen und blühenden Blumenbeeten und versprüht beinahe ein mediterranes Flair. Unter Denkmalschutz steht der Stadtgarten, der bereits im Jahr 1875 angelegt wurde. Hier lassen sich knorrige Baumriesen bestaunen und bewachsene Lauben spenden Schutz. Am sonnigen Nordufer finden Erholungssuchende Entspannung in der Bodensee-Therme und gönnen sich eine Auszeit von ihren touristischen Touren.

Meersburg
Burg Meersburg © scaliger/stock.adobe.com
Meersburg

Umgeben von den sanften Hügeln der beschaulichen Weinberge liegt Meersburg, benannt nach seiner imposanten Burg. Sie thront auf einem Felsen über dem Bodensee und garantiert einen atemraubenden Blick auf das glitzernde Wasser. Sie ist älteste bewohnte Burg der Republik und gewährt Einblick in das Leben in längst vergangenen Tagen. Ein Highlight sind die ehemaligen Wohnräume von Annette Droste-Hülshoff, die hier viel Zeit verbrachte und Inspiration suchte. Die wohl prächtigste Stadt der Region besticht durch die farbenprächtigen Häuser, umgeben von der steinernen Stadtmauer. Kultur wird in dem kleinen Ort großgeschrieben, daher lohnen sich Besichtigungstouren zum Neuen Schloss Meersburg mit seinem liebevoll angelegten Lustgarten und zum Staatsweingut, das seit mehr als 800 Jahren Rebensaft vom Bodensee liefert.

Friedrichshafen

Wer besonders hoch hinaus will, ist in Friedrichshafen genau an der richtigen Adresse: Sie haben die Gelegenheit, in einem echten Zeppelin über der malerischen Landschaft zu schweben und die Welt aus der Vogelperspektive zu betrachten. Überhaupt dreht sich hier (fast) alles um die Luftschifffahrt. Zeppelin-Museum und auch das einem Flugzeughangar nachempfundene Dornier-Museum berichten von der Geschichte und dem Erfindergeist großer Pioniere. Im Schulmuseum werfen Sie einen anschaulichen Blick auf das Bildungssystem der Vergangenheit – inklusive alter Klassenräume. Wem nach den vielen Besichtigungen der Sinn nach einer Pause steht, gönnt sich eine Rast an der lang gezogenen Uferpromenade mit ihren zahlreichen Straßencafés und zünftigen Weinstuben.