Der Experte für Deutschland-Urlaub Buchungshotline: +49 (0)331-585-65-333
BestFewo.de wurde im Qualitätstest 7/2021 der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH für Ferienhausportale im Segment Kundendienst mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet. BestFewo.de wurde im Qualitätstest 7/2021 der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH für Ferienhausportale mit dem Prädikat „TOP PREISE“ ausgezeichnet.
Buchungshotline: +49 (0)331-585-65-333

Nerja: Andalusienurlaub mit Strand und mehr

02.12.2021

Die perfekte Mischung aus Erholung und Entdeckung

Ein gelungener Urlaub will gut geplant sein: Das Wichtigste ist stets die Auswahl des passenden Ortes – passend für alle Reisenden. Der eine ist ein ausgesprochener Sonnenanbeter, der andere liebt ausgedehnte Entdeckungstouren, will möglichst viel erleben. Die bisweilen muffelige Teenagerin, reist sowieso nur noch mit den Eltern, weil die Stadt wenigstens ein paar hippe Boutiquen zum Shoppen hat und genügend Spots für beeindruckende Selfies bietet. Wir haben das für uns perfekte Ziel gefunden: Nerja - heißt unser Zauberwort des Sommers.

Nerja_Höhle
Die Tropfsteinhöhlen von Nerja © bbsferrari/stock.adobe.com

Die Costa del Sol trägt ihr Reiseargument bereits im Namen: Die Sonne. Das ehemalige Fischerdörfchen Nerja liegt ganz im Osten der Küste. Es verbindet belebte Stadtstrände mit malerischen Naturstränden in naher Umgebung. Die Altstadt hat sich trotz zahlreicher Touristen ihren Charme bewahrt und ist noch nicht überlaufen. Die engen Gassen versprühen nach wie vor das typisch andalusische Flair mit blumenverzierten Häusern. Romantische Bars und Restaurant locken mit den berühmten Tapas, Fischrestaurants leben von der Frische ihrer Produkte und der Weingenuss wird bisweilen von feurigen Flamenco-Aufführungen versüßt. Am Ende der Fußgängerpromenade gelangt man zum beliebtesten Fotospot aller Urlauber, dem Balcón de Europa. 60 Meter über dem Meeresspiegel gelegen, garantiert er eine exklusive Aussicht auf das Mittelmeer. Unter ihm erstreckt sich die Bucht Calahonda mit ihren alten Wachtürmen.

Die Hauptattraktion von Nerja sind die eindrucksvollen Tropfsteinhöhlen. Sie wurden zum Teil bereits in der Altsteinzeit besiedelt und nur durch einen Zufall aufgespürt. Fünf jugendliche Freunde in Entdeckerlaune sollen sie 1959 gefunden haben, während sie Fledermäusen folgten. Inzwischen gehören die Cueva de Nerja zum geschützten Kulturgut Spaniens. Neben faszinierenden Höhlenmalereien beherbergen sie den größten Stalaktiten der Welt. Besonders atmosphärisch sind die in den Sommermonaten angebotenen Nachtführungen. Wer sich auf die bewegten Pfade der Vergangenheit begibt, sollte unbedingt auch einen Stopp im Geschichtsmuseum einlegen. Dort gilt es unter anderem „Pepita“ zu besuchen, ein etwa 8000 Jahre altes Skelett. Auch das Aquädukt beeindruckt die Besucher. 37 Bögen aus Ziegelstein sind in vier Etagen angeordnet und kommen auf eine Gesamthöhe von 40 Metern. Ganz oben in der Mitte des Bauwerks befindet sich ein spitzzulaufender Tempel.

Nerja_Fluss
Traumpfade am Rio Chillar © Jacek Jacobi/stock.adobe.com

Nach so viel Kultur wollen auch Flora und Fauna erkundet werden: Da wäre zum einen der Naturpark Acantilados de Maro – Cerro Gordo. Er ist unmittelbar am Meer gelegen und bietet zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten Schutz. Wem ein Spaziergang durch das Gelände zu anstrengend erscheint, lässt sich entspannt an einem der weitläufigen Naturstrände nieder oder bewundert bei einem Tauchgang die Unterwasserwelt. Ein wenig Vorbereitung erfordert eine Wanderung durch den Fluss Rio Chillar: Der größte Teil der Strecke führt direkt durchs Wasser. Doch die Mühe lohnt sich definitiv, es warten spektakuläre Marmormassive, idyllische Naturbecken und ein kleiner Wasserfall.

Bei so viel Abwechslung kommt garantiert die komplette Familie auf ihre Kosten. Alles was jetzt noch fehlt, ist eine passende Unterkunft:

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgenden Seiten:

Catrin Junker