Legen Sie Wert auf Details - Die Ausstattung der Zimmer

Küche:

Einige Urlauber sind froh, mal ein paar Tage nicht kochen zu müssen und speisen im Restaurant. Andere genießen es, gemeinsam in der Ferienunterkunft eine Mahlzeit zuzubereiten. Deshalb sollten Sie die Küche so ausstatten, dass Kochen problemlos möglich ist. Sorgen Sie für Töpfe in unterschiedlichen Größen, mindestens zwei Pfannen mit Deckel, ausreichend Besteck und Geschirr, Schüsseln, Schälchen, Schöpflöffel und Kellen. Vergessen Sie nicht Küchenhelfer wie Messbecher, Nudelsieb, Reibe, Zitronenpresse, Flaschen- und Büchsenöffner sowie Korkenzieher, die einfach zu handhaben sind. Denken Sie an Eierbecher, genügend Kaffee- und Teekannen, an Gläser, auch für Sekt und Wein. Über ein paar Holzbretter zum Schneiden und scharfe Küchen- und Brotmesser wird sich Ihr Gast sehr freuen.

Die meisten Urlauber verlassen sich darauf, dass sie einige unverderbliche Lebensmittel wie Tee, Kaffee, Salz, Pfeffer, Zucker und Öl in der Ferienwohnung vorfinden. Erweitern Sie dieses Angebot ruhig um ein Gewürzregal, Balsamico und Essig.

Wasserkocher, Toaster und Kaffeemaschine sollten nicht fehlen. Packen Sie Filtertüten, auch für Tee dazu. Denken Sie bei speziellen Kaffeemaschinen an das entsprechende Zubehör wie Pads oder Kapseln. Haben Sie eine Spülmaschine, sollten die Reinigungstabs nicht fehlen.

Zu einer guten Ausstattung in der Küche gehören auch Küchenrolle, Alu- und Frischhaltefolie, Mülltüten, Spülmittel, Topfkratzer, Topfschwamm und ausreichend Trockentücher. Wenn Sie einen Backofen haben, dann freut sich der Gast nicht nur über den Backofenreiniger sondern auch über Backpapier, Kuchen- und Auflaufform, Rührschüssel und Rührgerät.

Badezimmer:

Über Hand- und Duschtücher sowie Waschlappen freut sich jeder Gast. Verwenden Sie neutrale Farben und Muster. Und Materialien, die Sie bei 90 Grad waschen können. Legen Sie wenigstens zwei Rollen Toilettenpapier ins Bad für die Anfangszeit, bis der Gast die örtlichen Einkaufsmöglichkeiten erkunden konnte.

Über Seife, am besten Flüssigseife, wird sich Ihr Gast genauso freuen wie über einen Fön. Haben Sie eine Wanne im Bad, dann dekorieren Sie sie doch mit kleinen Badekugeln. Shampoo und Duschgel in Reisegrößen sind ebenfalls angenehm, falls man das eigene zu Hause vergessen hat.

Schlafzimmer:

Die Betten sollten groß und stabil sein, damit jeder Gast, also auch ein zwei Meter großer Mann, bequem und gut darin schlafen kann. Wählen Sie Bettgestelle ohne Fußteil, dann hat man mehr Platz – große Menschen können sogar nur in Betten ohne Fußteil richtig schlafen. Die Bedeutung von guten Betten ist nicht zu unterschätzen. Urlaub ist in erster Linie zur Erholung da. Die findet nicht statt, wenn der Gast morgens gerädert und mit Rückenschmerzen aufsteht. Oder nachts aufwacht, weil das ganze Bett schwankt, wenn sich der Partner bloß umdreht. Die Betten sollten also auch nicht quietschen oder knarren. Kaufen Sie gute Matratzen mittlerer Härte.

Sauberkeit ist so oder so enorm wichtig. Doch wenn Sie ein Babybett reinstellen, dann hat Sauberkeit einen noch höheren Stellenwert. Beschreiben Sie in Ihrem Inserat genau: Wie sieht das Bett aus? Wie groß ist es? Gibt es Matratzen und spezielles Babybettzeug dazu? Aus welchen Materialien bestehen diese? Haben Sie einen Nässeschutz? Das gleiche gilt für Kinderbetten. Gibt es dort einen Rausfallschutz?

Immer öfter schlafen Kinder mit ihm Familienbett. Gibt es ein Bettgitter, das man als Rausfallschutz unter die Matratze stecken kann? Oder lässt sich das Doppelbett an eine Wand schieben?

Gestalten Sie die Einrichtung des Schlafzimmers großzügig. In den Kleiderschränken sollte genug Platz sein, damit Ihre Urlauber nicht aus dem Koffer leben müssen. Sorgen Sie für ausreichend Kleiderbügel für Oberteile und auch für Hosen.

Ob Sie als Gastgeber Bettwäsche stellen, ist Ihnen zwar überlassen. Doch nur so können Sie sicher gehen, dass Ihr Bettzeug auch wirklich bezogen wird. Und der Urlauber freut sich, weil er sich nach der Anreise nicht auch noch um das Beziehen der Betten kümmern muss. Da ist es doch viel schöner, wenn sich Ihr Gast über das frisch bezogene Bett mit einer kleinen Schokoladentafel oder Gummibärchen auf dem Kopfkissen als „Gastgeschenk“ freuen kann.

Wohnzimmer:

Sparen Sie nicht an Stühlen für den Esstisch. Manche Gäste bekommen Besuch oder schließen vor Ort neue Freundschaften, die dann mal vorbei kommen. Zur Ausstattung sollte ein bequemes stabiles Sofa gehören, am besten eines mit Federkern und Schlaffunktion. Ein Couch- oder Beistelltisch für Zeitschriften. Zwei Sessel, wenn es der Platz hergibt. Füllen Sie ein Regal, Kommode oder Sideboard mit Spielen und Büchern. Das macht das Zimmer wohnlicher und bietet Beschäftigung für Regentage. Auch über DVDs oder Flyer mit Ausflugszielen in der Umgebung freut sich der Gast. Denken Sie neben dem Fernseher auch an eine Musikanlage oder ein Radio mit CD-Player. Dadurch sind Ihre Gäste sowohl für sonniges als auch regnerisches Wetter bestens ausgerüstet.

Nützlich sind: Fliegenklatsche, Streichhölzer, Feuerzeug, Teelichter, Kerzen (auch welche für die Terrasse), Stifte und Schreibblock, Malsachen für die Kinder.

Für eine einladende, freundliche Atmosphäre sorgen Blumen. Manchmal reicht eine frische Rose in der Vase, es muss nicht immer ein ganzer Blumenstrauß sein. Etwas Obst in einer Schale, dazu zwei Flaschen Mineralwasser – so können sich Gäste direkt bei der Ankunft erfrischen. Legen Sie handgeschriebenen Zettel dazu, auf welchem Sie Ihre Gäste willkommen heißen. Schreiben Sie dazu, wie Ihr Gast Sie erreichen kann, falls ihm etwas fehlt. So beugen Sie gleich Beschwerden vor.

Flur, Kammer:

Bringen Sie in Flur, Kammer oder in einem Besenschrank in der Küche die Reinigungsgeräte und Putzmittel unter: Besen, Handfeger und Schaufel, Wischmobb und Eimer. Achten Sie darauf, dass Reinigungsmittel in einer Höhe stehen, die Kinder nicht erreichen können. Praktisch sind Wäscheständer oder Wäscheleine, um auf der Terrasse nasse Hand- oder Geschirrtücher trocknen zu können. Auch über Fleckentferner oder Reisewaschmittel wird sich Ihr Gast freuen, wenn er einen Obstfleck sofort aus seinem Lieblinksstück entfernen kann.

Terrasse, Garten:

Ausreichend Sitzauflagen für Terrassen- oder Gartenmöbel sollten nicht fehlen. Kaufen Sie nicht die billigsten, sondern achten Sie auf dicke Polsterung und stabile Bezüge. Solche Auflagen sind bequemer und halten länger. Sorgen Sie für Sonnenschutz: eine Marquise oder Sonnenschirme. Wenn Sie einen Grill haben, dann denken Sie auch an ein wenig Grillkohle für das erste Mal, bis der Gast sich selbst welche kaufen konnte. Grillzange und Kohlenanzünder dürfen nicht fehlen.

Ein Kehrbesen für die Terrasse ist wichtig und der Fußabtreter oder die Fußmatte vor der Terrassentür, damit der Dreck draußen bleibt.

Kleine Kinder lieben es mit Wasser zu spielen. Sie brauchen deshalb nicht gleich ein Planschbecken aufzustellen. Das müssen Sie säubern und der Wasserverbrauch ist hoch. Stellen Sie einfach zwei, drei Plasteschüsseln oder eine Babybadewanne hin. Die mit ein wenig Wasser gefüllt und das Kind ist so beschäftigt, dass Mama und Papa in Ruhe ein Buch lesen können.

Gut zu wissen
  • die Küche:
    * kochen sollte problemlos möglich sein
    * ausreichend Töpfe, Pfannen, Geschirr und Besteck
    * Wasserkocher, Toaster, Kaffeemaschine
    * einige unverderbliche Lebensmittel
    * wenn Spülmaschine, dann Reinigungstabs

  • das Badezimmer:
    * Hand- und Badetücher
    * Toilettenpapier
    Flüssigseife

  • das Schlafzimmer:
    * die Betten sollten groß und stabil sein, nicht quietschen und knarren, kein Fußteil
    * gute Matratzen
    * Sauberkeit ist enorm wichtig
    * Babybetten und Ausstattung genau beschreiben

  • das Wohnzimmer:
    * genügend Essstühle
    * bequemes Sofa
    * Unterhaltung und Beschäftigung für Regentage
    * Malsachen und Spielzeug für Kinder
    * zur Begrüßung etwas Obst und Wasser
  • die Terrassen/der Garten:
    * Terrassenmöbel
    * ausreichend und hochwertige Sitzauflagen
    * Sonnenschutz


Das Wichtigste auf einen Blick
Vermieter Hotline
Vermieter Hotline (Mo-Fr 9-18 Uhr)
+49 (0)331-585-65-320
vermieter@bestfewo.de

Haben Sie sich bei BestFewo angemeldet und ein passendes Produkt (Online-buchbare Objekte oder Anfrageobjekte) ausgewählt, dann ist dies verbindlich. Sie bekommen von uns einen direkten Zugang zu unserem Gastgeberbereich. Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein und geben Sie alle Daten zur Ihrer Ferienunterkunft an. Halten Sie dazu Fotos und auch Grundrisse bereit, die können Sie hier in Ihrem Gastgeberbereich hochladen. Ebenso finden Sie viel Platz, um Ihre Unterkunft ausführlich zu beschreiben.

 

Sobald Sie uns Ihre Informationen im Gastgeberzugang übermittelt haben, werden wir diese entsprechend prüfen und dann für den Vertrieb freigeben. Das dauert nicht sehr lange. Von der Prüfung Ihrer Angaben bis zu Freischaltung auf BestFewo vergehen in der Regel maximal drei Werktage.

Sie können Ihre Ferienunterkunft auf zwei verschiedene Arte vermarkten:

 

• Direkte Online-Buchung

• Anfrageobjekte

 

Wir empfehlen Ihnen die direkte Online-Buchung. Sie wird von den Gästen bevorzugt und garantiert Ihnen mehr Erfolg. Mit dem Klick auf „Buchung“ hat der Gast sofort die Sicherheit, dass es klappt mit seiner Wunschunterkunft. Das ist vor allem wichtig, wenn er kurzfristig bucht. Da will kein Urlauber mehr riskieren, dass er am Ende womöglich ohne Unterkunft in seiner Urlaubsregion dasteht.

Für Sie als Gastgeber hat die direkte Online-Buchung den Vorteil, dass Sie nicht erreichbar sein müssen, damit eine Buchung zustande kommt. Die Direktbuchung in das BestFewo-System ist verbindlich. Der Urlauber erhält sofort eine automatische Bestätigung.

Die zweite Variante sind die sogenannten Anfrageobjekte. Der Interessent für Ihre Ferienwohnung stellt per E-Mail eine unverbindliche Anfrage zu einem verfügbaren Zeitraum. Diese Anfrage beantworten Sie als Gastgeber bitte innerhalb von 24 Stunden. Auf diese Weise können Sie mögliche Gäste auch ablehnen. Nachteilig ist, dass Sie permanent erreichbar sein müssen, um auf eine Anfrage zeitnah reagieren zu können. Sonst springen Ihre Interessenten womöglich ab.

Haben Sie Ihrem Gast zugesagt, buchen Sie ihn selbst in Ihrem persönlichen Gastgeberbereich ein.

Die Online-Buchung:

Bucht der Urlauber Ihre Ferienwohnung / Ihr Ferienhaus über BestFewo, so ist diese Buchung verbindlich – für Sie und Ihren Gast. Unmittelbar nach der verbindlichen Online-Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung mit den Reisedaten sowie den Daten des Gastes: Seiner Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, usw. Sie können sich sofort mit ihm in Verbindung setzen, um Details der Anreise oder spezielle Wünsche während des Aufenthaltes zu klären. Für besondere Zielgruppen wie Allergiker ist dies sehr hilfreich.

Die Buchungsbestätigungen haben wir einheitlich gestaltet. Der Inhalt bleibt bis auf Kontaktdaten, Objekt, Zeitraum und Preis immer gleich. Mit dieser Bestätigung wird der Gast auch über Zahlungsmodalitäten und Stornogebühren informiert.

Ist bei uns eine Buchung eingegangen, teilen wir Ihnen das auf Wunsch auch sofort per SMS auf Ihrem Handy mit. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

 

Die Anfrage:

Vermarkten Sie Ihre Ferienunterkunft über Anfrage, erhalten Sie eine Information per E-Mail. Bitte prüfen Sie die Anfrage innerhalb der nachfolgenden 24 Stunden! Sagen Sie und der Gast der Buchung zu, tragen Sie Ihre Unterkunft im Gastgeberbereich bitte umgehend als gebucht ein. Die Buchung erfolgt kostenfrei, es fallen für Sie keinerlei Gebühren an.

Bei allen Buchungen ab 7 Tagen vor Reisebeginn erhalten Sie die Zahlung des Urlaubers per Überweisung.

War die Buchung kurzfristig, also weniger als 7 Tage vor Reisebeginn, dann kann Ihr Gast ausschließlich bei Ihnen vor Ort in bar bezahlen.

Sie können Ihre Anzeige jederzeit im Gastgeberbereich bearbeiten. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Angaben immer aktuell halten. Damit beugen Sie falschen Erwartungen Ihrer Gäste vor und vermeiden Beschwerden und Ärger.

 

Ihre selbst veränderten Daten werden erneut von BestFewo auf Plausibilität geprüft. Dann geben wir sie zur Vermarktung frei. Auch bei Änderungen dauert es in der Regel drei Tage bis diese online sichtbar sind.

Das Leben hält sich nicht immer an unsere Pläne. So ärgerlich es ist: Stornierungen gehören bei der Vermietung von Ferienwohnungen dazu. Krankheit, Unfälle oder andere Ereignisse können Ihren Gast dazu bringen, die Buchung Ihrer Unterkunft wieder zurückzunehmen. Auch Ihnen kann etwas passieren, sodass Sie nicht in der Lage sind, Ihren Pflichten als Gastgeber nachzukommen. Da reicht ein Wasserrohrbruch in der Ferienwohnung.

 

In jedem Fall müssen Sie die Stornierung umgehend BestFewo mitteilen! Sie können eine Buchung, die über BestFewo erfolgt ist, nicht selbst im System stornieren.

 

Hat Ihr Gast storniert, gelten die in der Buchung vereinbarten Stornierungsregeln. Sie sind Bestandteil des Unterkunft-Vertrages mit Ihnen. Sobald wir von einer Stornierung erfahren, in der Regel durch den Urlauber, informieren wir Sie selbstverständlich umgehend.

 

Wir geben den betreffenden Zeitraum so schnell wie möglich wieder frei, damit andere Urlauber Ihre Unterkunft buchen können.

 

Müssen Sie als Gastgeber einmal stornieren, teilen Sie uns bitte den Grund dafür mit.

Ihr Frage kann hier nicht beantwortet werden? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Ich möchte online buchbar seinIch möchte Anfrageobjekte anbieten
Anzeige