Das ist Urlaubern wichtig

Ihren Gast haben Sie durch eine Präsentation Ihrer Ferienwohnung / Ihres Ferienhauses gewonnen, die auf seine Sehnsüchte und Wünsche und eine einladende Atmosphäre abzielte. Doch was sorgt für diese besondere Stimmung am Urlaubsort? Was sind die kleinen, aber wichtigen Dinge zum Urlauberglück?

Sauberkeit!

Und zwar auch unter den Betten und in den hintersten Winkeln. Das ist absolut wichtig, um Ihren Gast zu empfangen und ein Wohlbehagen zu erzeugen. Vielleicht ist es bei Ihrem Gast zu Hause gar nicht so ordentlich und sauber, doch in einer Ferienwohnung / einem Ferienhaus schwingt immer der Gedanke mit, dass sie vorher von anderen Menschen bewohnt war. Fremde haben dieselbe Toilette und dieselbe Dusche benutzt und auf derselben Matratze gelegen. Das darf Ihrem Gast nicht bewusst werden. Also weg mit Staubflusen unter den Stuhlbeinen! Weg mit Flecken an Wänden und Decken, die erschlagene Mücken oder Fliegen hinterlassen haben! Besonders gründlich reinigen Sie bitte das Bad. Auch geputzte Fenster vermitteln einen guten ersten Eindruck. Verlassen Sie sich nicht auf Ihre Reinigungskraft. Kontrollieren Sie selbst noch einmal die Unterkunft, bevor Ihr Gast das Haus betritt. Prüfen Sie, ob Sie sich heimisch fühlen.

Staubsauger, Besen und Wischlappen sollten unbedingt zur Ausstattung gehören, damit Ihre Gäste auch während Ihres Aufenthaltes den gröbsten Dreck beseitigen können. Bieten Sie darüber hinaus gegebenenfalls eine wöchentliche Reinigung als Service an. Wer mag schon gern im Urlaub putzen. Nach einer Woche am Strand knirscht es meist hier und da auf dem Fußboden und im Bad möchte man auch nicht mehr barfuß laufen.

Reibungsloser Ablauf bei der Schlüsselübergabe!

Seien Sie unbedingt zur vereinbarten Zeit an der Ferienwohnung. Planen Sie Unvorhergesehenes wie einen Stau bitte mit ein, fahren Sie also nicht auf den letzten Drücker los. Lässt sich das nicht einrichten, beauftragen Sie jemanden, der statt Ihrer den Schlüssel überreicht und die erste Einweisung vornimmt. Wir raten dennoch auch persönlich bei Ihren Gästen vorbeizuschauen, sie zu begrüßen und sich zu erkundigen, ob sie mit allem zufrieden sind.

Kleine Mappe mit Informationen

Packen Sie hier Tipps für Ausflüge und Sehenswürdigkeiten rein. Achten Sie darauf, dass alle Angaben aktuell sind. Wo sind die nächsten Lebensmittelgeschäfte, der Bäcker, die Apotheke, ein Arzt? Wann haben diese geöffnet? Welche Restaurants gibt es in der Umgebung? Wo ist das nächste Schwimmbad oder die Sauna?

Die Hausordnung hat hier Platz. Wichtig sind auch Informationen zur Mülltrennung. Wo befinden sich die Mülltonnen? Wann kommt die Müllabfuhr? Bedienungsanleitungen zu den technischen Geräten gehören in die Mappe: Wie funktionieren Fernseher, CD- und DVD-Player?

Manche Gäste mögen persönliche Insider-Tipps vom Gastgeber. Sie wollen nicht mit all den anderen Urlaubern speisen, sondern lieber im kleinen Lokal, in dem die Einheimischen abends sitzen. Sie sind Ihnen dankbar für den Tipp mit der kleinen verlassenen Bucht oder der einsamen Badestelle im Fluss. Solche Gäste kommen gerne wieder.

Gute Qualität der Ausstattung und Einrichtung

Urlauber, die sich für Ferienwohnungen entscheiden, schätzen eine gute Grundausstattung. Sorgen Sie für ausreichend Besteck und Geschirr. Achten Sie auf eine gute Qualität bei der Ausstattung und Einrichtung. Es soll kein Sammelsurium ausrangierter Möbel und Gegenstände sein. Nehmen Sie bitte nicht das Sofa, welches an den Seiten schon abgewetzt ist. Nicht das abgestoßene Geschirr, welches Sie selbst nicht mehr mögen.

Zu einer guten Grundausstattung in der Küche gehören: Kaffee, Tee, Zucker, Kaffeefilter, Müllbeutel, Spültücher, Trockentücher, Spülmittel, Alufolie, Frischhaltefolie, Bratöl, Zubehör für die jeweilige Kaffeemaschine wie Pads oder Kapseln. In einer Ferienwohnung wird durchaus auch gekocht. Viele Gäste schätzen es, wenn nicht nur Salz und Pfeffer, sondern auch Thymian, Rosmarin, Muskat, Curry, Kräuter der Provence oder ähnliche Gewürze vorhanden sind. Genauso wichtig sind Küchenhelfer: also Nudelsieb, Reibe, Flaschen- und Büchsenöffner, Korkenzieher. Denken Sie an Eierbecher, genügend Kaffee- und Teekannen. Sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Endlich hat der Gast einmal Zeit am Abend einen guten Wein zu trinken, dann sicher nicht aus Saftgläsern.

Auch für die Ausstattung im Bad gilt: Lieber etwas mehr. Ein kleines Stück Seife oder Flüssigseife, Kosmetiktücher, Toilettenpapier, ein kleiner Mülleimer mit entsprechenden Mülltüten.

Mehr Tipps finden Sie in der Rubrik „Ausstattung der Zimmer“

Halten Sie Abmachungen ein!

Sie müssen dahinter stehen, was Sie im Inserat beschrieben haben. Ist Ihre Unterkunft „kinderfreundlich“, dürfen Sie nicht verlangen, dass es nicht zu laut werden soll. Wenn „Haustiere willkommen“ sind, dann können Sie nicht auf den Schmutz hinweisen, den ein Hund eventuell machen könnte. Eine „ruhige Lage“ sollte wirklich ruhig sein.

Seien Sie ehrlich, weisen Sie auf mögliche „Denkfallen“ hin. Auf dem abgeschiedenen Bauernhof kann es durchaus sehr laut zugehen. Vor allem zur Erntezeit, wenn die Mähdrescher rund um die Uhr über die angrenzenden Felder rattern. Auch der kleine Teich hinterm Haus kann die Aussicht auf Ruhe in Gefahr bringen. Froschkonzerte können einen manche Nacht um den Schlaf bringen. Also weisen Sie zumindest dezent daraufhin: Dass die Bauern sich nach dem Wetter richten müssen und sie die Ernte auch schon mal nachts einfahren. Dass die Kinder am Teich hinterm Haus Frösche beobachten können. Dass die Felder neben ihrem Ferienhaus beliebte Sammelplätze für Vögel sind.

Natürlich gibt es Gäste, die den Kontakt zu ihren Vermietern suchen. Aber nicht alle wollen das. Leben Sie mit auf dem Grundstück oder im gleichen Haus, dann lassen Sie den Urlaubern genügend Privatsphäre und Freiraum.

Gut zu wissen
  • achten Sie penibel auf Sauberkeit
     
  • sorgen Sie für den reibungslosen Ablauf der Schlüsselübergabe
     
  • packen Sie eine kleine Mappe mit relevanten Informationen
     
  • achten Sie auf gute Qualität bei der Einrichtung und Ausstattung
     
  • sorgen Sie für eine gute Grundausstattung in Küche und Bad
     
  • halten Sie Abmachungen ein
     
  • lassen Sie dem Urlauber genügend Privatspähre und Freiraum

Das Wichtigste auf einen Blick
Vermieter Hotline
Vermieter Hotline (Mo-Fr 9-18 Uhr)
+49 (0)331-585-65-320
vermieter@bestfewo.de

Haben Sie sich bei BestFewo angemeldet und ein passendes Produkt (Online-buchbare Objekte oder Anfrageobjekte) ausgewählt, dann ist dies verbindlich. Sie bekommen von uns einen direkten Zugang zu unserem Gastgeberbereich. Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein und geben Sie alle Daten zur Ihrer Ferienunterkunft an. Halten Sie dazu Fotos und auch Grundrisse bereit, die können Sie hier in Ihrem Gastgeberbereich hochladen. Ebenso finden Sie viel Platz, um Ihre Unterkunft ausführlich zu beschreiben.

 

Sobald Sie uns Ihre Informationen im Gastgeberzugang übermittelt haben, werden wir diese entsprechend prüfen und dann für den Vertrieb freigeben. Das dauert nicht sehr lange. Von der Prüfung Ihrer Angaben bis zu Freischaltung auf BestFewo vergehen in der Regel maximal drei Werktage.

Sie können Ihre Ferienunterkunft auf zwei verschiedene Arte vermarkten:

 

• Direkte Online-Buchung

• Anfrageobjekte

 

Wir empfehlen Ihnen die direkte Online-Buchung. Sie wird von den Gästen bevorzugt und garantiert Ihnen mehr Erfolg. Mit dem Klick auf „Buchung“ hat der Gast sofort die Sicherheit, dass es klappt mit seiner Wunschunterkunft. Das ist vor allem wichtig, wenn er kurzfristig bucht. Da will kein Urlauber mehr riskieren, dass er am Ende womöglich ohne Unterkunft in seiner Urlaubsregion dasteht.

Für Sie als Gastgeber hat die direkte Online-Buchung den Vorteil, dass Sie nicht erreichbar sein müssen, damit eine Buchung zustande kommt. Die Direktbuchung in das BestFewo-System ist verbindlich. Der Urlauber erhält sofort eine automatische Bestätigung.

Die zweite Variante sind die sogenannten Anfrageobjekte. Der Interessent für Ihre Ferienwohnung stellt per E-Mail eine unverbindliche Anfrage zu einem verfügbaren Zeitraum. Diese Anfrage beantworten Sie als Gastgeber bitte innerhalb von 24 Stunden. Auf diese Weise können Sie mögliche Gäste auch ablehnen. Nachteilig ist, dass Sie permanent erreichbar sein müssen, um auf eine Anfrage zeitnah reagieren zu können. Sonst springen Ihre Interessenten womöglich ab.

Haben Sie Ihrem Gast zugesagt, buchen Sie ihn selbst in Ihrem persönlichen Gastgeberbereich ein.

Die Online-Buchung:

Bucht der Urlauber Ihre Ferienwohnung / Ihr Ferienhaus über BestFewo, so ist diese Buchung verbindlich – für Sie und Ihren Gast. Unmittelbar nach der verbindlichen Online-Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung mit den Reisedaten sowie den Daten des Gastes: Seiner Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, usw. Sie können sich sofort mit ihm in Verbindung setzen, um Details der Anreise oder spezielle Wünsche während des Aufenthaltes zu klären. Für besondere Zielgruppen wie Allergiker ist dies sehr hilfreich.

Die Buchungsbestätigungen haben wir einheitlich gestaltet. Der Inhalt bleibt bis auf Kontaktdaten, Objekt, Zeitraum und Preis immer gleich. Mit dieser Bestätigung wird der Gast auch über Zahlungsmodalitäten und Stornogebühren informiert.

Ist bei uns eine Buchung eingegangen, teilen wir Ihnen das auf Wunsch auch sofort per SMS auf Ihrem Handy mit. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

 

Die Anfrage:

Vermarkten Sie Ihre Ferienunterkunft über Anfrage, erhalten Sie eine Information per E-Mail. Bitte prüfen Sie die Anfrage innerhalb der nachfolgenden 24 Stunden! Sagen Sie und der Gast der Buchung zu, tragen Sie Ihre Unterkunft im Gastgeberbereich bitte umgehend als gebucht ein. Die Buchung erfolgt kostenfrei, es fallen für Sie keinerlei Gebühren an.

Bei allen Buchungen ab 7 Tagen vor Reisebeginn erhalten Sie die Zahlung des Urlaubers per Überweisung.

War die Buchung kurzfristig, also weniger als 7 Tage vor Reisebeginn, dann kann Ihr Gast ausschließlich bei Ihnen vor Ort in bar bezahlen.

Sie können Ihre Anzeige jederzeit im Gastgeberbereich bearbeiten. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Angaben immer aktuell halten. Damit beugen Sie falschen Erwartungen Ihrer Gäste vor und vermeiden Beschwerden und Ärger.

 

Ihre selbst veränderten Daten werden erneut von BestFewo auf Plausibilität geprüft. Dann geben wir sie zur Vermarktung frei. Auch bei Änderungen dauert es in der Regel drei Tage bis diese online sichtbar sind.

Das Leben hält sich nicht immer an unsere Pläne. So ärgerlich es ist: Stornierungen gehören bei der Vermietung von Ferienwohnungen dazu. Krankheit, Unfälle oder andere Ereignisse können Ihren Gast dazu bringen, die Buchung Ihrer Unterkunft wieder zurückzunehmen. Auch Ihnen kann etwas passieren, sodass Sie nicht in der Lage sind, Ihren Pflichten als Gastgeber nachzukommen. Da reicht ein Wasserrohrbruch in der Ferienwohnung.

 

In jedem Fall müssen Sie die Stornierung umgehend BestFewo mitteilen! Sie können eine Buchung, die über BestFewo erfolgt ist, nicht selbst im System stornieren.

 

Hat Ihr Gast storniert, gelten die in der Buchung vereinbarten Stornierungsregeln. Sie sind Bestandteil des Unterkunft-Vertrages mit Ihnen. Sobald wir von einer Stornierung erfahren, in der Regel durch den Urlauber, informieren wir Sie selbstverständlich umgehend.

 

Wir geben den betreffenden Zeitraum so schnell wie möglich wieder frei, damit andere Urlauber Ihre Unterkunft buchen können.

 

Müssen Sie als Gastgeber einmal stornieren, teilen Sie uns bitte den Grund dafür mit.

Ihr Frage kann hier nicht beantwortet werden? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Ich möchte online buchbar seinIch möchte Anfrageobjekte anbieten
Anzeige