bestfewo.de Logo

Fichtelgebirge: Auf geht’s zum Ochsenkopf

header_reisetrends

Von Gipfelglück und rasanten Abfahrten

Schon aus der Ferne ist der Gipfel zu erspähen: Hoch auf dem Ochsenkopf ragt ein Radiosender aus DDR-Zeiten in den Himmel. Wer allerdings den Namensgeber des magischen Berges im Fichtelgebirge entdecken möchte, der muss schon etwas genauer hinschauen: In Stein gemeißelt wartet ein mystischer Stierkopf auf neugierige Besucher. Alchimisten sollen in längst vergangenen Zeiten dieses Zeichen hinterlassen haben, vermutlich um Quecksilberfundstellen zu markieren. Urlauber der Region dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Freizeitangebot freuen, ganz gleich zu welcher Jahreszeit.

Ochsenkopf_Bach
Bachlauf am Ochsenkopf desico/stock.adobe.com

Magische Orte, reizvolle Natur, Aufregung und Action für die Kids und Erholung pur für die Erwachsenen. Hier muss niemand Kompromisse eingehen. In der Ferienregion Ochsenkopf im bayerischen Oberfranken liegt das Vergnügen zum Greifen nahe. Wir stellen Ihnen eine Auswahl des umfangreichen Programms vor.

Bei Wanderfreunden längst bekannt sind die malerischen Themenpfade, die sowohl Experten als auch Anfängern ein breites Streckennetz mit vielen Highlights bieten. Eine echte Besonderheit ist dabei der Wellness-Wander-Weg: Er verbindet auf 40 Kilometern die vier Gemeinden Warmensteinach, Mehlmeisel, Fichtelberg und Bischofsgrün am Fuße des Berges. Dort lässt sich die Aussicht besonders gut genießen, denn bequeme Holzliegen laden ein zur Rast.

Tierbeobachtungen aus luftiger Höhe: Im Wildpark Mehlmeisel führt der Weg über drei Meter hohe Besucherbrücken. Die heimischen Tiere lassen sich ganz ohne Zäune in ihrer natürlichen Umgebung betrachten. Abenteuerlustige freuen sich auf einen Ausflug in den modernen Hochseilgarten mit seinem Outdoorprogramm. Zwischen mächtigen Baumriesen warten spannende Parcours auf kleine und große Entdecker. Für Könner und sportlich Trainierte bietet sich das sogenannte „Rockrunning“ auf den Felsen rund um den Ochsenkopf an: Abseilen auf dem für Region typischen Granitgestein sowie Schluchtenüberquerungen und Kletterkurse.

Ochsenkopf_Stier
Der markante Stierkopf sonne_fleckl/stock.adobe.com

Zehn Steilkurven und 140 Meter Höhenunterschied machen die einen Kilometer lange Sommerrodelbahn zu einem Freizeitvergnügen für die gesamte Familie. Adrenalinjunkies kommen zudem im „Alpine Coaster“ auf ihre Kosten - einer gewagten Mischung aus Rodel- und Achterbahn. Weiter geht‘s zur Devalkart-Bahn, einer Erfindung aus Frankreich: Es locken unmotorisierte Karts, die mithilfe einer Liftanlage den Berg hochgezogen werden, um von dort aus mit bis zu 60 Stundenkilometern 800 Meter ins Tal zu rauschen.

Ganz auf den eigenen Antrieb dürfen sich Radfahrer verlassen. Egal ob Anfänger, Profi, Mountainbiker oder Familien. Die zahlreichen Routen mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden machen die Region zu einem der besten Bike-Reviere Deutschlands. Wer nach dieser Anstrengung etwas Erfrischung sucht, wird am idyllischen Fichtelsee fündig. Bootstouren entlang der erhabenen Granitfelsen oder ein Sprung ins kühle Nass, Sie haben die Wahl.

Sie planen eine Reise ins Fichtelgebirge? Bei uns finden Sie die passende Unterkunft!

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgenden Seiten:

Lesen Sie mehr zum Thema